4. Mose 10, 29

Das vierte Buch Mose, Numeri

Kapitel: 10, Vers: 29

4. Mose 10, 28
4. Mose 10, 30

Luther 1984 4. Mose 10, 29:Und Mose sprach zu seinem Schwager -a-Hobab, dem Sohn -b-Reguëls, aus Midian: Wir ziehen dahin in das Land, von dem der HERR gesagt hat: «Ich will es euch geben.» Komm nun mit uns, so wollen wir Gutes an dir tun, denn der HERR hat Israel Gutes zugesagt. -a) 2. Mose 2, 18; 18, 1. b) Richter 1, 16; 4, 11.
Menge 1926 4. Mose 10, 29:DA sagte Mose zu Hobab, dem Sohn des Midianiters Reguel, des Schwiegervaters Mose's: «Wir brechen jetzt nach dem Lande auf, von dem der HErr verheißen hat: ,Ich will es euch geben.' Ziehe mit uns, wir wollen es dir gut lohnen; denn der HErr hat Israel Gutes verheißen.»
Revidierte Elberfelder 1985 4. Mose 10, 29:Und Mose sagte zu Hobab-a-, dem Sohn Reguels, des Midianiters, des Schwiegervaters Moses-b-: Wir brechen auf zu dem Ort, von dem der HERR gesagt hat: «Ich will ihn euch geben»-c-. Komm mit uns! Dann werden wir dir Gutes tun; denn der HERR hat Gutes über Israel geredet-1-. -1) d.h. hat Israel Gutes zugesagt. a) Richter 1, 16; 4, 11. b) 2. Mose 2, 18-21. c) 1. Mose 17, 8; 2. Mose 6, 8.
Schlachter 1952 4. Mose 10, 29:Und Mose sprach zu Hobab, dem Sohne Reguels, des Midianiters, seinem Schwager: Wir ziehen an den Ort, davon der HERR gesagt hat: Ich will ihn euch geben! Komm mit uns, wir wollen dich gut behandeln; denn der HERR hat Israel Gutes zugesagt!
Zürcher 1931 4. Mose 10, 29:Und Mose sprach zu dem Midianiter Hobab, dem Sohne Reguels, seinem Schwiegervater: Wir brechen nun auf nach dem Orte, von dem der Herr gesagt hat: Ich will ihn euch geben. Komm mit uns, wir wollen dir Gutes tun; denn der Herr hat Israel Gutes verheissen. -2. Mose 2, 18; Richter 1, 16; 4, 11.
Buber-Rosenzweig 1929 4. Mose 10, 29:Mosche sprach zu Chobab Sohn Ruels des Midjaniters, Mosches Schwager: Wir ziehen nach dem Ort, von dem ER sprach: Ihn will ich euch geben. Geh mit uns, wir wollen dir guttun, denn Gutes hat ER über Jissrael geredet.
Tur-Sinai 1954 4. Mose 10, 29:Da sprach Mosche zu Hobab, dem Sohn des Midjaniten Rëuël, des Schwiegervaters Mosches: «Wir ziehen weg an den Ort, von dem der Ewige gesprochen hat: ,Ihn will ich euch geben!' Geh mit uns, und wir wollen dir Gutes erweisen, denn der Ewige hat Gutes über Jisraël verheißen.»
Luther 1545 4. Mose 10, 29:Und Mose sprach zu seinem Schwager Hobab, dem Sohn Reguels, aus Midian: Wir ziehen dahin an die Stätte, davon der HERR gesagt hat: Ich will sie euch geben; so komm nun mit uns, wollen wir das Beste bei dir tun denn der HERR hat Israel Gutes zugesagt.
NeÜ 2016 4. Mose 10, 29:Mose sagte zu Hobab, dem Sohn seines midianitischen Schwiegervaters Reguël f)Siehe 2. Mose 2, 18-21! f): Wir machen uns jetzt auf den Weg zu dem Ort, den Jahwe uns versprochen hat. Geh mit uns! Wir werden dir Gutes tun, denn Jahwe hat Israel Gutes zugesagt.
Jantzen/Jettel 2016 4. Mose 10, 29:Und Mose sagte zu Hobab, dem Sohn Reghuels, des Midianiters, des Schwiegervaters Moses: Wir brechen auf zu dem Ort, von dem JAHWEH gesagt hat: Ich will ihn euch geben. Zieh mit uns, so werden wir dir Gutes tun; denn JAHWEH hat Gutes über Israel geredet. a)
a) Reghuels 2. Mose 2, 18; Richter 1, 16; geben 1. Mose 17, 8; 2. Mose 3, 8; 6, 7 .8; Gutes Ruth 2, 12; Sacharja 8, 13 .23