Hiob 34, 11

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 34, Vers: 11

Hiob 34, 10
Hiob 34, 12

Luther 1984:sondern er vergilt dem Menschen, wie er verdient hat, und trifft einen jeden nach seinem Tun.-a- -a) Psalm 18, 26.27; Römer 2, 6; Offenbarung 22, 12.
Menge 1949 (V1):Nein, was der Mensch tut, das vergilt er ihm und läßt es jedem nach seinem Lebenswandel ergehen.
Revidierte Elberfelder 1985:Sondern des Menschen Tun vergilt er ihm, und nach eines jeden Weg läßt er es ihn finden-a-. -a) 1. Samuel 26, 23; Psalm 24, 12; Jeremia 17, 10; Hesekiel 18, 13; Römer 2, 6; Offenbarung 22, 12.
Schlachter 1952:sondern er bezahlt dem Menschen, wie er es verdient, und läßt einem jeden widerfahren nach seinem Wandel.
Zürcher 1931:Nein, er vergilt dem Menschen nach seinem Tun, / nach seinem Wandel lässt er's jedem ergehen. / -Psalm 62, 13; Jeremia 32, 19; Matthäus 16, 27; Römer 2, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:Denn das Wirken des Menschen, Er zahlts ihm, nach des Mannes Wandel läßt Er es ihn treffen.
Tur-Sinai 1954:Ja, nach des Menschen Werk vergilt er ihm / und nach des Mannes Wandel läßt ers ihm ergehn. /
Luther 1545:sondern er vergilt dem Menschen, danach er verdienet hat, und trifft einen jeglichen nach seinem Tun.
NeÜ 2016:Nein, was der Mensch tut, das vergilt er ihm; / er bekommt, was er verdient.
Jantzen/Jettel 2016:Ja, dem Menschen vergilt er sein Tun, und trifft einen jeden nach seinem Weg. a)
a) Psalm 62, 13; Sprüche 24, 12; Jeremia 17, 10; Römer 2, 6; Offenbarung 22, 12
English Standard Version 2001:For according to the work of a man he will repay him, and according to his ways he will make it befall him.
King James Version 1611:For the work of a man shall he render unto him, and cause every man to find according to [his] ways.