Matthäus 24, 2

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 24, Vers: 2

Matthäus 24, 1
Matthäus 24, 3

Luther 1984:Er aber sprach zu ihnen: Seht ihr nicht das alles? Wahrlich, ich sage euch: -a-Es wird hier nicht ein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde. -a) Lukas 19, 44.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Er aber antwortete ihnen mit den Worten: «Ja, jetzt seht ihr dies alles noch. Wahrlich ich sage euch: Es wird hier kein Stein auf dem andern bleiben, der nicht niedergerissen wird!»-1- -1) die Zerstörung Jerusalems und des Tempels ist am 10. August des Jahres 70 n. Chronik erfolgt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht ihr dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird --nicht -ein Stein auf dem anderen gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird-a-. -a) Matthäus 23, 38.
Schlachter 1952:Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht dieses alles? Wahrlich, ich sage euch, hier wird kein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen wird!
Zürcher 1931:Er aber begann und sprach zu ihnen: Seht ihr nicht dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird kein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerstört würde. -Lukas 19, 44.
Luther 1912:Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht das alles? Wahrlich ich sage euch: Es wird hier nicht ein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde. - Lukas 19, 44.
Luther 1545 (Original):Jhesus aber sprach zu jnen, Sehet jr nicht das alles? Warlich ich sage euch, Es wird hie nicht ein Stein auff dem andern bleiben, der nicht zubrochen werde.
Luther 1545 (hochdeutsch):Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht das alles? Wahrlich, ich sage euch, es wird hier nicht ein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde.
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Das alles beeindruckt euch, nicht wahr?«, sagte Jesus. »Doch ich versichere euch: Kein Stein wird hier auf dem anderen bleiben; es wird alles zerstört werden.«
Albrecht 1912/1988:Er aber sprach zu ihnen: «Seht ihr nicht dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Kein Stein wird hier auf dem andern bleiben; alles soll zerstört werden.»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht das alles? Wahrlich, ich sage euch: Es wird hier nicht ein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde. -Lukas 19, 44.
Meister:Er aber antwortete und sprach zu ihnen: «Seht ihr dies alles nicht? Amen, Ich sage euch, keinesfalls wird hier gelassen werden Stein auf Stein, der nicht zerstört wird-a-!» -a) 1. Könige 9, 7; Jeremia 26, 18; Micha 3, 12; Lukas 19, 44.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Er aber antwortete ihnen mit den Worten: «Ja, jetzt seht ihr dies alles noch. Wahrlich ich sage euch: Es wird hier kein Stein auf dem andern bleiben, der nicht niedergerissen wird!»-1- -1) die Zerstörung Jerusalems und des Tempels ist am 10. August des Jahres 70 n. Chronik erfolgt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Er aber antwortete-1- und sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht alles dieses? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird nicht ein Stein auf dem anderen gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird. -1) TR: Jesus aber sprach.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht ihr nicht dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird --nicht- ein Stein auf dem anderen -bvft-gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird-a-. -a) Matthäus 23, 38.
Schlachter 1998:Jesus aber sprach zu ihnen: Seht ihr nicht dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird kein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht abgebrochen wird!-1- -1) diese Weissagung wurde 70 n. Chronik wortwörtlich erfüllt, als die Soldaten des römischen Feldherren Titus den Tempel des Herodes niederbrannten und abrissen.++
Interlinear 1979:Er aber, antwortend, sagte zu ihnen: Nicht seht ihr dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Keinesfalls wird gelassen werden hier ein Stein auf einem Stein, der nicht völlig abgelöst werden wird.
NeÜ 2021:Ihr bewundert das alles?, erwiderte Jesus. Doch ich versichere euch: Hier wird kein Stein auf dem anderen bleiben; es wird alles zerstört werden.
Jantzen/Jettel 2016:Aber Jesus sagte zu ihnen: „Seht ihr nicht auf dieses alles? Wahrlich! Ich sage euch: Keinesfalls wird hier gelassen werden Stein auf Stein, der nicht abgebrochen werden wird.“ a)
a) Matthäus 23, 38*; Daniel 9, 26; Micha 3, 12
English Standard Version 2001:But he answered them, You see all these, do you not? Truly, I say to you, there will not be left here one stone upon another that will not be thrown down.
King James Version 1611:And Jesus said unto them, See ye not all these things? verily I say unto you, There shall not be left here one stone upon another, that shall not be thrown down.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:24, 2: kein Stein auf dem anderen. Diese Aussage erfüllte sich im Jahr 70 n. Chronik wortwörtlich. Der römische Heerführer Titus baute große Holzgerüste um die Mauern des Tempelkomplexes, stapelte Holz und andere brennbare Materialien darauf und setzte sie in Brand. Die Hitze des Feuers war so groß, dass die Steine barsten. Anschließend wurden die Trümmer gesiebt, um das geschmolzene Gold zurückzugewinnen, und die Steine der verbleibenden Ruinen wurden »abgebrochen« und ins Kidrontal geworfen. S. Anm. zu 22, 7; Lukas 19, 43. 24, 2 den Stein von dem Grab weggewälzt. Matthäus 28, 2-4 berichtet, dass ein Erdbeben geschah und ein Engel den Stein wegrollte. Die römischen Wachen wurden vor Angst ohnmächtig. Markus, Lukas und Johannes erwähnen die Wachen nicht. Das heißt, dass sie wahrscheinlich flohen, nachdem sie aufgewacht waren und das leere Grab sahen.. Kurz darauf müssen die Frauen am Grab eingetroffen sein. 24, 4 zwei Männer. Engel. Nur Lukas erwähnt beide (s. Anm. zu Markus 16, 5). Markus spricht nur von dem einen, der für beide sprach. Solche geringfügigen Unterschiede in den Evangelienberichten sind alle erklärbar. Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse der Auferstehung, die aus allen vier Evangelien zusammengestellt wurde: Als die Frauen sahen, dass der Stein vom Grab weggerollt war, gingen sie ins Grab hinein und stellten fest, dass es leer war (V. 3). Während sie noch im Grab waren, erschienen plötzlich die Engel (V. 4; Markus 16, 5). Der Engel, der das Wort führte, erinnerte sie an die Verheißungen des Herrn (V. 6-8) und schickte die Frauen dann zu Petrus und den anderen Jüngern, um ihnen zu berichten, dass Jesus auferstanden war (Matthäus 28, 7.8; Markus 16, 7.8). Die Frauen befolgten diese Aufforderung (V. 9-11). Die Jünger waren zunächst skeptisch (V. 11), liefen aber zum Grab. Johannes kam zuerst dort an (Johannes 20, 4), aber Petrus ging als erster tatsächlich ins Grab (Johannes 20, 6). Sie sahen, dass die Leinentücher unversehrt, aber leer dort lagen, was bewies, dass Jesus auferstanden war (V. 12; Johannes 20, 6-8). Sofort darauf gingen die Jünger weg (V. 12; Johannes 20, 10). Inzwischen kehrte Maria Magdalena zum Grab zurück und stand weinend davor, als plötzlich Christus ihr erschien (Johannes 20, 11-18). Das war seine erste Erscheinung (Markus16, 9). Irgendwann kurz darauf erschien er auch den anderen Frauen auf dem Weg (Matthäus 28, 9.10). Später an diesem Tag erschien er zwei Jüngern auf dem Weg nach Emmaus (V. 13-32) sowie dem Petrus (V. 34). Für eine chronologische Auflistung aller Erscheinungen des Auferstandenen s. Anm. zu V. 34.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 24, 2
Sermon-Online