Römer 3, 20

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 3, Vers: 20

Römer 3, 19
Römer 3, 21

Luther 1984 Römer 3, 20:weil kein Mensch durch die Werke des Gesetzes vor ihm gerecht sein kann. Denn -a-durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde. -a) Psalm 143, 2; Galater 2, 16. b) Römer 7, 7.
Menge 1926 Römer 3, 20:denn auf Grund von Gesetzeswerken wird kein Fleisch-1- vor Gott gerechtfertigt werden-a-; durch das Gesetz kommt ja (nur) Erkenntnis der Sünde. -1) = Mensch. a) Psalm 143, 2.
Revidierte Elberfelder 1985 Römer 3, 20:Darum: aus-1- Gesetzeswerken wird kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden-a-; denn durch Gesetz (kommt) Erkenntnis der Sünde-b-. -1) o: . . . verfallen sei, weil aus . . . a) V. 28; Epheser 2, 9. b) Römer 4, 15; 5, 20; 7, 7.8.13.
Schlachter 1952 Römer 3, 20:weil aus Gesetzeswerken kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden kann; denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.
Zürcher 1931 Römer 3, 20:weil aus Werken des Gesetzes kein Fleisch vor ihm gerechtgesprochen werden wird; denn durch das Gesetz kommt (nur) Erkenntnis der Sünde. -Römer 3, 28; 4, 15; 11, 6; Epheser 2, 8; Apostelgeschichte 15, 11; Psalm 143, 2.
Luther 1545 Römer 3, 20:darum, daß kein Fleisch durch des Gesetzes Werke vor ihm gerecht sein mag; denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.
Albrecht 1912 Römer 3, 20:Denn aus Gesetzeswerken «wird kein Mensch vor ihm gerechtfertigt-a-.» Das Gesetz wirkt ja nur Erkenntnis der Sünde. -a) Psalm 143, 2.++
Luther 1912 Römer 3, 20:darum, daß -a-kein Fleisch durch des Gesetzes Werke vor ihm gerecht sein kann; denn -b-durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde. -a) Psalm 143, 2; Galater 2, 16. b) Römer 7, 7.
Meister Römer 3, 20:deshalb, weil aus Werken (des) Gesetzes-a- alles Fleisch vor Ihm nicht gerechtfertigt werden wird; denn durch Gesetz (kommt) Erkenntnis-b- der Sünde. -a) Psalm 143, 2; Apostelgeschichte 13, 38; Galater 2, 16; 3, 11; Epheser 2, 8.9; Titus 3, 5. b) Römer 7, 7.
Menge 1926 Römer 3, 20:denn auf Grund von Gesetzeswerken wird kein Fleisch-1- vor Gott gerechtfertigt werden-a-; durch das Gesetz kommt ja (nur) Erkenntnis der Sünde. -1) = Mensch. a) Psalm 143, 2.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Römer 3, 20:Darum, aus-1- Gesetzeswerken wird kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden; denn durch Gesetz (kommt) Erkenntnis der Sünde. -1) o: verfallen sei, weil aus.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Römer 3, 20:Darum: aus-1- Gesetzeswerken wird kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden-a-; denn durch Gesetz (kommt) Erkenntnis der Sünde-b-. -1) o: . . . verfallen sei, weil aus . . . a) V. 28; Epheser 2, 9. b) Römer 4, 15; 5, 20; 7, 7.8.13.
Schlachter 1998 Römer 3, 20:weil aus Gesetzeswerken kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden kann; denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis-1- der Sünde. -1) o: Vollerkenntnis.++
Interlinear 1979 Römer 3, 20:denn aufgrund von Werken Gesetzes nicht wird gerecht gesprochen werden alles Fleisch vor ihm; denn durch Gesetz Erkenntnis Sünde.
NeÜ 2016 Römer 3, 20:Denn durch das Halten von Geboten wird kein Mensch vor Gott gerecht. Das Gesetz führt nur dazu, dass man seine Sünde erkennt.
Jantzen/Jettel 2016 Römer 3, 20:Darum: Aus Werken des Gesetzes wird a)kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden, denn durch das Gesetz entsteht b)Erkenntnis der Sünde.
a) Galater 2, 16
b) Römer 4, 15*; 7, 7; 7, 13