2. Timotheus 1, 8

Der zweite Brief des Paulus an die Timotheus (Zweiter Timotheusbrief)

Kapitel: 1, Vers: 8

2. Timotheus 1, 7
2. Timotheus 1, 9

Luther 1984 2. Timotheus 1, 8:Darum -a-schäme dich nicht des Zeugnisses von unserm Herrn noch meiner, der ich sein Gefangener bin, sondern leide mit mir für das Evangelium in der Kraft Gottes. -a) Römer 1, 16; 1. Petrus 4, 16.
Menge 1926 2. Timotheus 1, 8:So schäme dich also nicht, Zeugnis von unserm Herrn-1- abzulegen; (schäme dich) auch meiner nicht, der ich um seinetwillen ein Gefangener bin, sondern nimm an den Leiden für die (Verkündigung der) Heilsbotschaft teil nach Maßgabe der Kraft Gottes, -1) o: für unsern Herrn.
Revidierte Elberfelder 1985 2. Timotheus 1, 8:So schäme dich nun nicht des Zeugnisses unseres Herrn-a- noch meiner, seines Gefangenen-b-, sondern leide mit-c- für das Evangelium nach der Kraft Gottes-d-; -a) Römer 1, 16. b) Epheser 3, 1. c) 2. Timotheus 2, 3; 4, 5. d) Kolosser 1, 11.
Schlachter 1952 2. Timotheus 1, 8:So schäme dich nun nicht des Zeugnisses unsres Herrn, auch nicht meiner, der ich sein Gebundener bin; sondern leide Ungemach mit dem Evangelium, nach der Kraft Gottes,
Zürcher 1931 2. Timotheus 1, 8:Darum schäme dich nicht des Zeugnisses von unsrem Herrn noch auch meiner, seines Gefangenen, sondern leide mit (mir) Ungemach für das Evangelium nach der Kraft Gottes, -2. Timotheus 2, 3; Römer 1, 16.
Luther 1545 2. Timotheus 1, 8:Darum so schäme dich nicht des Zeugnisses unsers Herrn noch meiner, der ich sein Gebundener bin, sondern leide dich mit dem Evangelium wie ich nach der Kraft Gottes,
Albrecht 1912 2. Timotheus 1, 8:Drum schäme dich nicht, von unserm Herrn Zeugnis abzulegen-a-! Schäme dich auch mein nicht, der ich um seinetwillen in Ketten liege! Sondern im Dienste der Heilsbotschaft sei ebenso wie ich bereit zu leiden! Dazu gibt Gott die Kraft. -a) vgl. Römer 1, 16.++
Luther 1912 2. Timotheus 1, 8:Darum so -a-schäme dich nicht des Zeugnisses unsers Herrn noch meiner, der ich sein Gebundener bin, sondern leide mit für das Evangelium wie ich, nach der Kraft Gottes, -a) Römer 1, 16.
Meister 2. Timotheus 1, 8:Schäme-a- dich nun nicht des Zeugnisses-b- unsers Herrn noch meiner, Seines Gebundenen-c-, sondern leide-d- mit für das Evangelium nach der Kraft Gottes, -a) Römer 1, 16. b) 1. Timotheus 2, 6; Offenbarung 1, 2. c) Epheser 3, 1; Philipper 1, 7. d) Kolosser 1, 24; 2. Timotheus 4, 5.
Menge 1926 2. Timotheus 1, 8:So schäme dich also nicht, Zeugnis von unserm Herrn-1- abzulegen; (schäme dich) auch meiner nicht, der ich um seinetwillen ein Gefangener bin, sondern nimm an den Leiden für die (Verkündigung der) Heilsbotschaft teil nach Maßgabe der Kraft Gottes, -1) o: für unsern Herrn.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 2. Timotheus 1, 8:So schäme dich nun nicht des Zeugnisses unseres Herrn noch meiner, seines Gefangenen, sondern leide Trübsal mit dem Evangelium, nach der Kraft Gottes;
Revidierte Elberfelder 1985-1991 2. Timotheus 1, 8:So -kaim-schäme dich nun nicht des Zeugnisses unseres Herrn-a- noch meiner, seines Gefangenen-b-, sondern -ima-leide mit-c- für das Evangelium nach der Kraft Gottes-d-! -a) Römer 1, 16. b) Epheser 3, 1. c) 2. Timotheus 2, 3; 4, 5. d) Kolosser 1, 11.
Schlachter 1998 2. Timotheus 1, 8:So schäme dich nun nicht des Zeugnisses unseres Herrn,-1- auch nicht meiner, der ich sein Gefangener bin; sondern leide-2- mit (uns) für das Evangelium in-3- der Kraft Gottes. -1) d.h. Schäme dich nicht des Zeugnisses von unserem Herrn (= des Ev.), o: Schäme dich nicht, für unseren Herrn Zeugnis abzulegen. 2) o: erdulde die Widrigkeiten/Bedrängnisse. 3) o: gemäß, nach.++
Interlinear 1979 2. Timotheus 1, 8:Nicht also schäme dich des Zeugnisses von unserem Herrn und nicht meiner, seines Gefangenen, sondern erdulde Leiden mit für die Frohbotschaft nach Kraft Gottes,
NeÜ 2016 2. Timotheus 1, 8:Darum schäme dich nicht, unseren Herrn zu bekennen und auch zu mir zu stehen, seinem Gefangenen. Sei bereit, für die Heilsbotschaft zu leiden. Gott wird dir die Kraft dazu geben –
Jantzen/Jettel 2016 2. Timotheus 1, 8:a)Schäme dich also nicht des Zeugnisses unseres Herrn, auch nicht meiner, der ich sein b)Gebundener bin, sondern c)erleide mit das Üble für die gute Botschaft gemäß der d)Kraft Gottes,
a) 2. Timotheus 1, 12; 1, 16; 2, 15; Markus 8, 38; Römer 1, 16*
b) 2. Timotheus 2, 9; Epheser 3, 1*
c) 2. Timotheus 2, 3; 2, 9; 4, 5; Kolosser 1, 24
d) Kolosser 1, 11*