Offenbarung 2, 14

Die Offenbarung des Johannes (Apokalypse)

Kapitel: 2, Vers: 14

Offenbarung 2, 13
Offenbarung 2, 15

Luther 1984:Aber einiges habe ich gegen dich: du hast Leute dort, die sich an die Lehre -a-Bileams halten, der den Balak lehrte, die Israeliten zu verführen, vom Götzenopfer zu essen und Hurerei zu treiben. -a) 4. Mose 31, 16; 2. Petrus 2, 15; Judas 11.
Menge 1949 (V1):Doch ich habe einiges wenige an dir auszusetzen; denn du hast dort Leute unter dir, die an die Lehre Bileams sich halten, der den Balak unterwies, die Israeliten zum Bösen zu verführen-1-, nämlich Götzenopferfleisch zu essen und Unzucht zu treiben-a-. -1) w: einen Anstoß (o: einen Fallstrick, ein Ärgernis) den Israeliten in den Weg zu legen. a) 4. Mose 25, 1.2; 31, 16.
Revidierte Elberfelder 1985:Aber ich habe ein weniges gegen dich-a-, daß du solche dort hast, welche die Lehre Bileams-b- festhalten, der den Balak lehrte, eine Falle-1- vor die Söhne Israels hinzustellen, so daß sie Götzenopfer aßen und Unzucht-2- trieben-c-. -1) o: ein Ärgernis, o: einen Anlaß zur Sünde. 2) o: Hurerei. a) V. 4. b) 2. Petrus 2, 15. c) 4. Mose 25, 1.2; 31, 16.
Schlachter 1952:Aber ich habe etwas weniges wider dich, daß du daselbst solche hast, die an der Lehre Bileams festhalten, welcher den Balak lehrte, ein Ärgernis-1- vor die Kinder Israel zu legen, Götzenopfer zu essen und Unzucht zu treiben. -1) einen Anstoß zur Sünde.++
Zürcher 1931:Aber ich habe (etwas) weniges wider dich, dass du (nämlich) dort solche hast, die die Lehre Bileams festhalten, der den Balak lehrte, den Söhnen Israels eine Falle zu stellen, sodass sie Götzenopferfleisch assen und Unzucht trieben. -4. Mose 31, 16; 25, 1.2; Judas 11; Apostelgeschichte 15, 29.
Luther 1545:Aber ich habe ein Kleines wider dich, daß du daselbst hast, die an der Lehre Bileams halten, welcher lehrete durch den Balak ein Ärgernis aufrichten vor den Kindern Israel, zu essen der Götzenopfer und Hurerei treiben.
Albrecht 1912:Doch ich habe etwas wider dich: Du hast dort Leute, die der Lehre Bileams anhangen, der den Balak unterwies, den Israeliten einen Fallstrick zu legen, so daß sie von den Götzenopfern aßen und Unzucht trieben-a-. -a) 4. Mose 31, 16; 25, 1.2.++
Luther 1912:Aber ich habe ein Kleines wider dich, daß du daselbst hast, die -a-an der Lehre Bileams halten, welcher lehrte den Balak ein Ärgernis aufrichten vor den Kindern Israel, zu essen Götzenopfer und Hurerei zu treiben. -a) 4. Mose 31, 16; Judas 11.
Meister:Ich habe aber ein weniges gegen dich, daß du dort solche hast, die an der Lehre des Bileam-a- festhalten, der den Balak lehrte, vor den Söhnen Israels einen Fallstrick zu legen, Götzenopfer-b- zu essen und Hurerei-c- zu treiben. -a) 4. Mose 24, 15; 31, 16; 2. Petrus 2, 15; Judas 11. b) V. 20; Apostelgeschichte 15, 29; 1. Korinther 8, 9.10; 10, 19.20. c) 4. Mose 25, 1; 1. Korinther 6, 13.
Menge 1949 (V2):Doch ich habe einiges wenige an dir auszusetzen; denn du hast dort Leute unter dir, die an die Lehre Bileams sich halten, der den Balak unterwies, die Israeliten zum Bösen zu verführen-1-, nämlich Götzenopferfleisch zu essen und Unzucht zu treiben-a-. -1) w: einen Anstoß (o: einen Fallstrick, ein Ärgernis) den Israeliten in den Weg zu legen. a) 4. Mose 25, 1.2; 31, 16.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Aber ich habe ein weniges wider dich, daß du solche dort hast, welche die Lehre Balaams festhalten, der den Balak lehrte, ein Ärgernis vor die Söhne Israels zu legen, Götzenopfer zu essen und Hurerei zu treiben.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Aber ich habe ein weniges gegen dich-a-, daß du solche dort hast, welche die Lehre Bileams-b- (Konjunktiv Aorist Medium)festhalten, der den Balak (Imperfekt)lehrte, eine Falle-1- vor die Söhne Israels (Infinitiv Aorist)hinzustellen, so daß sie Götzenopfer aßen und Unzucht-2- trieben-c-. -1) o: ein Ärgernis, o: einen Anlaß zur Sünde. 2) o: Hurerei. a) Vers(e) 4. b) 2. Petrus 2, 15. c) 4. Mose 25, 1.2; 31, 16.
Schlachter 1998:Aber ich habe ein weniges gegen dich, daß du dort solche hast, die an der Lehre Bileams-1- festhalten, der den Balak lehrte, einen Anstoß zur Sünde vor die Kinder-2- Israel zu legen, so daß sie Götzenopfer aßen und Unzucht trieben. -1) Bileam (= Verderber des Volkes) war ein falscher Prophet, der Israel dazu verführte, geistliche Unzucht zu begehen und sich am Götzendienst der Heidenvölker zu beteiligen. Dies geschah dadurch, daß er die Heiden lehrte, sich mit den Israeliten zu vermischen, vgl. Judas 11; 4. Mose 23 - 24; 4. Mose 31, 8.16; 5. Mose 23, 6; Josua 13, 22; 24, 9; 2. Petrus 2, 15. 2) o: Söhne.++
Interlinear 1979:Aber ich habe gegen dich wenige, daß du hast dort Festhaltende die Lehre Bileams, der lehrte Balak, zu werfen ein Ärgernis vor die Söhne Israels, zu essen Götzenopferfleisch und Unzucht zu treiben.
NeÜ 2016:Doch den einen Vorwurf muss ich dir machen: Du duldest Leute in deiner Mitte, die an der Lehre Bileams (Vergleiche die Geschichte Bileams 4. Mose 22-24 und besonders 4. Mose 25, 1-3 und 31, 16.) festhalten. Bileam hatte Balak gezeigt, wie er die Israeliten zu Fall bringen könnte. Er verführte sie zum Essen von Opferfleisch, das den Götzen geweiht war, und zu sexueller Zügellosigkeit.
Jantzen/Jettel 2016:Ich habe jedoch Weniges gegen dich: Du hast dort [solche], die an der Lehre Bileams festhalten, der °bei 1) Balak lehrte, einen Anlass ‹zum Stolpern und Fallen› vor die Söhne Israels zu werfen, ‹um› Götzenopfer zu essen und Unzucht* zu begehen. a)
a) Judas 1, 11*; 4. Mose 25, 1 .2; 31, 8; 31, 16
1) Die Ausgaben des T. R. von Beza und von Elzevier sowie die überwiegende Mehrheit der Hss bezeugen an dieser Stelle: „der den Balak lehrte“.
English Standard Version 2001:But I have a few things against you: you have some there who hold the teaching of Balaam, who taught Balak to put a stumbling block before the sons of Israel, so that they might eat food sacrificed to idols and practice sexual immorality.
King James Version 1611:But I have a few things against thee, because thou hast there them that hold the doctrine of Balaam, who taught Balac to cast a stumblingblock before the children of Israel, to eat things sacrificed unto idols, and to commit fornication.