Psalm 8, 5

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 8, Vers: 5

Psalm 8, 4
Psalm 8, 6

Luther 1984 Psalm 8, 5:-a-was ist der Mensch, daß du seiner gedenkst, / und des Menschen Kind, daß du dich seiner annimmst? / -a) V. 5-7: Hebräer 2, 6-8.
Menge 1926 Psalm 8, 5:was ist der Mensch, daß du seiner gedenkst, / und der Menschensohn, daß du ihn beachtest?!-a- / -a) Hebräer 2, 6-9.
Revidierte Elberfelder 1985 Psalm 8, 5:Was ist der Mensch, daß du sein gedenkst, / und des Menschen Sohn, daß du dich um ihn kümmerst-a-? / -a) Psalm 144, 3; Hiob 7, 17.
Schlachter 1952 Psalm 8, 5:Was ist der Mensch, daß du seiner gedenkst, / und des Menschen Sohn, daß du auf ihn achtest? /
Zürcher 1931 Psalm 8, 5:Was ist doch der Mensch, dass du seiner gedenkst? / und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst? / -Psalm 144, 3.
Buber-Rosenzweig 1929 Psalm 8, 5:was ist das Menschlein, daß du sein gedenkst, der Adamssohn, daß du zuordnest ihm!
Tur-Sinai 1954 Psalm 8, 5:Was ist der Mensch, daß seiner du gedenkst / des Menschen Kind, daß du sein achtest? /
Luther 1545 Psalm 8, 5:Was ist der Mensch, daß du sein gedenkest; und des Menschen Kind, daß du dich sein annimmst?
NeÜ 2016 Psalm 8, 5:Was ist da der Mensch, dass du an ihn denkst, / der Adamssohn, dass du ihm nahe bist?
Jantzen/Jettel 2016 Psalm 8, 5:was ist der Mensch* 1), dass du seiner gedenkst, und 2) der Sohn des Menschen 3), dass du nach ihm schaust 4)? a)
1) hebr. ENOSCH, der Mensch als Schwacher, Hinfälliger, Sterblicher
2) nach der griechischen Übersetzung und Hebräer 2, 6: oder
3) hebr. ADAM, der Mensch als von Erde Genommener
4) o.: ihn heimsuchst; o.: dich um ihn kümmerst
a) Psalm 144, 3; Hiob 7, 17; Hebräer 2, 6; Matthäus 10, 29; 1. Timotheus 2, 4; Psalm 80, 18; 146, 3; Jesaja 51, 12; Daniel 7, 13