Sprüche 25, 21

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 25, Vers: 21

Sprüche 25, 20
Sprüche 25, 22

Luther 1984:-a-Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot, dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser, -a) V. 21-22: Römer 12, 20.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wenn deinen Feind hungert, so speise ihn mit Brot, und wenn ihn dürstet, so gib ihm Wasser zu trinken;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wenn dein Hasser Hunger hat, gib ihm Brot zu essen, und wenn er Durst hat, gib ihm Wasser zu trinken!-a- -a) Sprüche 24, 29; 2. Könige 6, 22; 2. Chronik 28, 15; Lukas 6, 27.
Schlachter 1952:Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot; dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser!
Zürcher 1931:Wenn deinen Feind hungert, so speise ihn, / dürstet ihn, so gib ihm zu trinken; / -Matthäus 5, 44.
Luther 1912:Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot; dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser. - Römer 12, 20; Matthäus 5, 44.
Buber-Rosenzweig 1929:Hungert deinen Hasser, speise ihn mit Brot, dürstet ihn, tränke ihn mit Wasser!
Tur-Sinai 1954:Wenns deinen Hasser hungert, speise ihn mit Brot / und dürstets ihn, so tränke ihn mit Wasser; /
Luther 1545 (Original):Hungert deinen Feind, so speise jn mit Brot, Dürstet jn, so trencke jn mit wasser.
Luther 1545 (hochdeutsch):Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot; dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser.
NeÜ 2021:Wenn dein Feind hungrig ist, gib ihm zu essen, / wenn er Durst hat, gib ihm zu trinken;
Jantzen/Jettel 2016:Wenn deinen Hasser hungert, speise ihn mit Brot, und wenn ihn dürstet, gib ihm Wasser zu trinken; a)
a) Sprüche 24, 17; 24, 29; 2. Mose 23, 4 .5; Matthäus 5, 44; Römer 12, 20 .21
English Standard Version 2001:If your enemy is hungry, give him bread to eat, and if he is thirsty, give him water to drink,
King James Version 1611:If thine enemy be hungry, give him bread to eat; and if he be thirsty, give him water to drink:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:25, 1: Hiskias Sammlung von salomonischen Sprüchen. 25, 1 Hiskias … zusammengetragen. Diese Sammlung von 137 salomonischen Sprüchen wurde sehr wahrscheinlich 200 Jahre nach ihrer Abfassung zusammengetragen, während der Herrschaft Hiskias, des Königs von Juda (ca. 715-686 v. Chronik). S. Einleitung: Autor und Abfassungszeit. Das deckt sich mit Hiskias Bemühen, eine Erweckung nach Juda zu bringen (2. Chronik 29, 30; 32, 26), als er die in Vergessenheit geratene Weisheit Davids und Salomos wiederentdeckte (vgl. 2. Chronik 29, 31; 30, 26).




Predigten über Sprüche 25, 21
Sermon-Online