Matthäus 21, 38

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 21, Vers: 38

Matthäus 21, 37
Matthäus 21, 39

Luther 1984 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie zueinander: Das ist der Erbe; kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbgut an uns bringen!-a- -a) Matthäus 26, 3-5;. Johannes 1, 11.
Menge 1926 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sagten sie unter sich: ,Dieser ist der Erbe: kommt, wir wollen ihn töten, dann können wir sein Erbgut in Besitz nehmen!'
Revidierte Elberfelder 1985 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Dieser ist der Erbe-a-. Kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbe in Besitz nehmen-b-! -a) Hebräer 1, 1.2. b) Matthäus 26, 3.4.
Schlachter 1952 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Das ist der Erbe; kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbgut behalten!
Zürcher 1931 Matthäus 21, 38:Als jedoch die Weingärtner den Sohn sahen, sagten sie untereinander: Dies ist der Erbe; kommet, lasset uns ihn töten und sein Erbgut behalten! -Matthäus 26, 3.4; 27, 23.
Luther 1545 Matthäus 21, 38:Da aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Das ist der Erbe; kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbgut an uns bringen!
Albrecht 1912 Matthäus 21, 38:Als aber die Winzer den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: ,Ha, da kommt der Erbe! Auf! laßt uns ihn töten und sein Erbgut in Besitz nehmen-1-!' -1) Gewinnsucht, Ehrgeiz und Herrschsucht waren ja bei den Obersten des jüd. Volkes die Hauptursachen ihrer Feindschaft gegen Jesus.++
Luther 1912 Matthäus 21, 38:Da aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Das ist der Erbe; -a-kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbgut an uns bringen! -a) Matthäus 27, 18.
Meister Matthäus 21, 38:Da aber die Weinbauern den Sohn sahen, sprachen sie unter sich: ,Dieser ist der Erbe-a-! Kommt-b-, wir töten ihn, und wir nehmen sein Erbe!' -a) Psalm 2, 8; Hebräer 1, 2. b) Psalm 2, 2; Matthäus 26, 3.4; 27, 1;. Johannes 11, 53; Apostelgeschichte 4, 27.
Menge 1926 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sagten sie unter sich: ,Dieser ist der Erbe: kommt, wir wollen ihn töten, dann können wir sein Erbgut in Besitz nehmen!'
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Dieser ist der Erbe; kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbe in Besitz nehmen!
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Dieser ist der Erbe-a-. Kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbe in Besitz nehmen-b-! -a) Hebräer 1, 1.2. b) Matthäus 26, 3.4.
Schlachter 1998 Matthäus 21, 38:Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Das ist der Erbe! Kommt, laßt uns ihn töten und sein Erbgut in Besitz nehmen!
Interlinear 1979 Matthäus 21, 38:Aber die Weingärtner, gesehen habend den Sohn, sagten unter einander: Dies ist der Erbe. Auf! Laßt uns töten ihn und in Besitz nehmen sein Erbe!
NeÜ 2016 Matthäus 21, 38:Doch als die Winzer den Sohn sahen, sagten sie zueinander: 'Das ist der Erbe! Kommt, wir bringen ihn um und behalten das Land für uns!'
Jantzen/Jettel 2016 Matthäus 21, 38:Als aber die Winzer den Sohn sahen, sagten sie untereinander: ‘Dieser ist der a)Erbe. Auf! b)Töten wir ihn und behalten wir sein Erbe!’
a) Hebräer 1, 1 .2
b) Matthäus 26, 3 .4; 27, 1 .2; Johannes 11, 47-53