1. Korinther 8, 4

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 8, Vers: 4

1. Korinther 8, 3
1. Korinther 8, 5

Luther 1984 1. Korinther 8, 4:Was nun das Essen von Götzenopferfleisch angeht, so wissen wir, daß es keinen Götzen gibt in der Welt und -a-keinen Gott als den einen. -a) 5. Mose 6, 4.
Menge 1926 1. Korinther 8, 4:«WAS nun den Genuß des Götzenopferfleisches betrifft, so wissen wir, daß es keinen Götzen in der Welt gibt und daß es keinen (anderen) Gott gibt als den einen.
Revidierte Elberfelder 1985 1. Korinther 8, 4:Was nun das Essen von Götzenopferfleisch betrifft, so wissen wir, daß es keinen Götzen in der Welt gibt-a- und daß kein Gott ist als nur --einer- -b-. -a) 1. Korinther 10, 19. b) 5. Mose 4, 35.39; Markus 12, 32.
Schlachter 1952 1. Korinther 8, 4:was also das Essen der Götzenopfer betrifft, so wissen wir, daß kein Götze in der Welt ist und daß es keinen Gott gibt außer dem Einen.
Zürcher 1931 1. Korinther 8, 4:Was nun das Essen des Götzenopferfleisches betrifft, so wissen wir, dass es keinen Götzen in der Welt gibt und dass es keinen Gott gibt ausser einem. -1. Korinther 10, 19.
Luther 1545 1. Korinther 8, 4:So wissen wir nun von der Speise des Götzenopfers, daß ein Götze nichts in der Welt sei, und daß kein anderer Gott sei ohne der einige.
Albrecht 1912 1. Korinther 8, 4:Also über den Genuß des Götzenopferfleisches (schreibt ihr mir): «Wir wissen: es gibt überhaupt keine Götzen in der Welt, sondern es gibt nur einen Gott.
Luther 1912 1. Korinther 8, 4:So wissen wir nun von der Speise des Götzenopfers, daß ein Götze nichts in der Welt sei und daß kein anderer Gott sei als der eine. -1. Korinther 10, 19.
Meister 1. Korinther 8, 4:Wegen des Essens nun der Götzenopfer wissen wir, daß es in der Welt keinen Götzen-a- gibt, und daß es keinen Gott gibt, als nur den Einen-b-! -a) 1. Korinther 10, 19. b) 5. Mose 4, 39; 6, 4; Jesaja 41, 23.24; 44, 8; Markus 12, 32; V. 6; Epheser 4, 6; 1. Timotheus 2, 5.
Menge 1926 1. Korinther 8, 4:«WAS nun den Genuß des Götzenopferfleisches betrifft, so wissen wir, daß es keinen Götzen in der Welt gibt und daß es keinen (anderen) Gott gibt als den einen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 1. Korinther 8, 4:was nun das Essen der Götzenopfer betrifft, so wissen wir, daß ein Götzenbild nichts ist in der Welt, und daß kein [anderer] Gott ist, als nur einer.
Revidierte Elberfelder 1985-1991 1. Korinther 8, 4:Was nun das Essen von Götzenopferfleisch betrifft, so wissen wir, daß es keinen Götzen in der Welt gibt-a- und daß kein Gott ist als nur --einer- -b-. -a) 1. Korinther 10, 19. b) 5. Mose 4, 35.39; Markus 12, 32.
Schlachter 1998 1. Korinther 8, 4:Was nun das Essen der Götzenopfer betrifft, so wissen wir, daß ein Götze in der Welt nichts ist, und daß es keinen anderen Gott gibt außer dem Einen.
Interlinear 1979 1. Korinther 8, 4:Betreffs des Essens also des Götzenopferfleisches wissen wir, daß kein Götze in Welt und daß kein Gott, wenn nicht einer.
NeÜ 2016 1. Korinther 8, 4:Was nun das Essen von Götzenopferfleisch betrifft, wissen wir doch, dass es gar keine Götzen in der Welt gibt und keinen Gott, außer dem einen.
Jantzen/Jettel 2016 1. Korinther 8, 4:Was also das a)Essen dessen betrifft, was den Götzen geopfert ist: Wir wissen, dass ein Götze nichts ist in der Welt und dass außer dem Einen kein anderer b)Gott ist,
a) 1. Korinther 10, 19
b) 5. Mose 4, 35; 4, 39; Jesaja 44, 6; 45, 5