2. Korinther 4, 2

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 4, Vers: 2

2. Korinther 4, 1
2. Korinther 4, 3

Luther 1984:sondern wir meiden schändliche Heimlichkeit und -a-gehen nicht mit List um, fälschen auch nicht Gottes Wort, sondern durch Offenbarung der Wahrheit empfehlen wir uns dem Gewissen aller Menschen vor Gott. -a) 2. Korinther 2, 17; 1. Thessalonicher 2, 5.
Menge 1949 (V1):sondern haben uns von aller schändlichen Heimlichtuerei losgesagt; denn wir gehen nicht mit Arglist-1- um, verfälschen auch das Wort Gottes nicht, empfehlen uns vielmehr durch die offene Verkündigung der Wahrheit jedem Gewissensurteil der Menschen vor den Augen Gottes. -1) o: Verschlagenheit.
Revidierte Elberfelder 1985:sondern wir haben den geheimen Dingen, deren man sich schämen muß, entsagt und wandeln nicht in Arglist, noch verfälschen-1- wir das Wort Gottes-a-, sondern durch die Offenbarung der Wahrheit empfehlen wir uns jedem Gewissen der Menschen vor Gott-b-. -1) o: gebrauchen wir betrügerisch. a) 2. Korinther 2, 17. b) 2. Korinther 13, 8.
Schlachter 1952:sondern haben abgesagt der Verheimlichung aus Scham und gehen nicht mit Ränken um, fälschen auch nicht Gottes Wort; sondern durch Offenbarung der Wahrheit empfehlen wir uns jedem menschlichen Gewissen vor Gott.
Zürcher 1931:sondern wir haben den heimlichen Dingen, deren man sich schämen muss, entsagt, indem wir nicht in Arglist wandeln noch das Wort Gottes verfälschen, vielmehr uns vor Gott jedem Gewissen der Menschen empfehlen dadurch, dass wir die Wahrheit offenbaren. -2. Korinther 2, 17; 5, 11; 1. Thessalonicher 2, 5.
Luther 1545:sondern meiden auch heimliche Schande und gehen nicht mit Schalkheit um, fälschen auch nicht Gottes Wort, sondern mit Offenbarung der Wahrheit und beweisen uns wohl gegen aller Menschen Gewissen vor Gott.
Albrecht 1912:Nein, wir meiden alle «schändlichen Schleichwege»; wir gehen auch nicht mit «Arglist» um, noch «verfälschen» wir Gottes Wort; sondern wir machen offen die Wahrheit kund. So suchen wir uns vor Gottes Angesicht-1- dem unbefangenen Bewußtsein aller Menschen zu empfehlen. -1) also fern von aller unlautern Menschendienerei.++
Luther 1912:sondern meiden auch heimliche Schande und gehen nicht -a-mit Schalkheit um, fälschen auch nicht Gottes Wort; sondern mit Offenbarung der Wahrheit beweisen wir uns wohl an aller Menschen Gewissen vor Gott. -a) 2. Korinther 2, 17; 1. Thessalonicher 2, 5.
Meister:sondern wir haben uns losgesagt von den Verborgenheiten der Schande-a-, da wir nicht in Arglist wandeln noch das Wort Gottes fälschen-b-, sondern durch Offenbarmachen der Wahrheit-c- stellen wir uns selbst jedem Gewissen-d- der Menschen vor dem Angesichte Gottes! -a) Römer 1, 16; 6, 21. b) 2. Korinther 2, 17; 1. Thessalonicher 2, 3.5. c) 2. Korinther 6, 4.7; 7, 14. d) 2. Korinther 5, 11.
Menge 1949 (V2):sondern haben uns von aller schändlichen Heimlichtuerei losgesagt; denn wir gehen nicht mit Arglist-1- um, verfälschen auch das Wort Gottes nicht, empfehlen uns vielmehr durch die offene Verkündigung der Wahrheit jedem Gewissensurteil der Menschen vor den Augen Gottes. -1) o: Verschlagenheit.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:sondern wir haben den geheimen Dingen der Scham-1- entsagt, indem wir nicht Arglist wandeln, noch das Wort Gottes verfälschen-2-, sondern durch die Offenbarung der Wahrheit uns selbst jedem Gewissen der Menschen empfehlen vor Gott. -1) d.h. allem, dessen man sich schämt und das man deshalb verborgen hält; aüs: verschämter Heimlichkeit, Verheim- lichung aus Scham. 2) o: betrügerisch gebrauchen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:sondern wir haben den geheimen (Dingen), deren man sich schämen muß, (Aorist Medium)entsagt und wandeln nicht in Arglist, noch verfälschen-1- wir das Wort Gottes-a-, sondern durch die Offenbarung der Wahrheit empfehlen wir uns jedem Gewissen der Menschen vor Gott-b-. -1) o: gebrauchen wir betrügerisch. a) 2. Korinther 2, 17. b) 2. Korinther 13, 8.
Schlachter 1998:sondern wir lehnen die schändlichen Heimlichkeiten ab-1-; wir wandeln nicht in Hinterlist und fälschen auch nicht das Wort Gottes-2-; sondern indem wir die Wahrheit bekannt-3- machen, empfehlen wir uns jedem menschlichen Gewissen vor den Augen Gottes. -1) o: wir sprechen offen gegen die heimlichen Dinge (der Irrlehrer), die schändlich sind (vgl. Epheser 5, 11-13; Judas 13); aüs: sondern wir haben uns von aller schändlichen Heimlichtuerei losgesagt. 2) o: gebrauchen auch das Wort Gottes nicht betrügerisch (vgl. 1. Thessalonicher 2, 3; 2. Korinther 11, 13).++
Interlinear 1979:sondern wir haben abgesagt den verborgenen der Schande, nicht wandelnd in Arglist und nicht verfälschend das Wort Gottes, sondern durch die Offenbarung der Wahrheit empfehlend uns an jedes Gewissen Menschen vor Gott.
NeÜ 2016:Wir haben uns von allen beschämenden Heimlichkeiten losgesagt. Wir arbeiten weder mit Tricks noch verfälschen wir das Wort Gottes, sondern lehren die Wahrheit ganz offen. Dadurch empfehlen wir uns vor den Augen Gottes dem Gewissensurteil aller Menschen.
Jantzen/Jettel 2016:sondern wir sagten ab den schändlichen Heimlichkeiten, wandelten nicht in Verschlagenheit, noch fälschten wir das Wort Gottes, sondern mittels Offenbarung der Wahrheit empfahlen wir uns selbst jedem Gewissen der Menschen vor Gott. a)
a) 2. Korinther 2, 17; 1. Thessalonicher 2, 3 .4 .5
English Standard Version 2001:But we have renounced disgraceful, underhanded ways. We refuse to practice cunning or to tamper with God's word, but by the open statement of the truth we would commend ourselves to everyone's conscience in the sight of God.
King James Version 1611:But have renounced the hidden things of dishonesty, not walking in craftiness, nor handling the word of God deceitfully; but by manifestation of the truth commending ourselves to every man's conscience in the sight of God.