Epheser 2, 3

Der Brief des Paulus an die Epheser (Epheserbrief)

Kapitel: 2, Vers: 3

Epheser 2, 2
Epheser 2, 4

Luther 1984:Unter ihnen haben auch wir alle einst unser Leben geführt -a-in den Begierden unsres Fleisches und taten den Willen des Fleisches und der Sinne und waren Kinder des -b-Zorns von Natur wie auch die andern. -a) 1. Petrus 4, 3. b) Kolosser 3, 6.
Menge 1949 (V1):unter diesen haben auch wir alle einst in unseren fleischlichen Lüsten dahingelebt, indem wir den Willen-1- des Fleisches und unserer Gedanken ausführten und von Natur Kinder des (göttlichen) Zornes waren wie die anderen auch -; -1) = die Forderungen.
Revidierte Elberfelder 1985:Unter diesen hatten auch () wir- einst alle unseren Verkehr in den Begierden unseres Fleisches-a-, indem wir den Willen-1- des Fleisches und der Gedanken taten und von Natur Kinder des Zorns-b- waren wie auch die anderen-c-. -1) w. steht «Willen» in der Mehrzahl, womit wohl die Gesamtheit allen Wollens ausgedrückt werden soll. a) 1. Johannes 2, 16. b) Kolosser 3, 6; 2. Petrus 2, 14. c) Römer 2, 23; Kolosser 1, 21.
Schlachter 1952:unter welchen auch wir alle einst einhergingen in den Lüsten unsres Fleisches, indem wir den Willen des Fleisches und der Gedanken taten; und wir waren Kinder des Zorns von Natur, gleichwie die andern.
Zürcher 1931:Unter ihnen führten auch wir alle einst unsern Wandel in den Lüsten unsres Fleisches, indem wir dem Fleisch und den Neigungen den Willen taten und von Natur Kinder des Zornes waren wie auch die übrigen. -Römer 1, 18; 2, 8; Kolosser 3, 6.7.
Luther 1545:unter welchen wir auch alle weiland unsern Wandel gehabt haben in den Lüsten unsers Fleisches, und taten den Willen des Fleisches und der Vernunft und waren auch Kinder des Zorns von Natur, gleichwie auch die andern;
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wir alle haben früher so gelebt; wir ließen uns von den Begierden unserer eigenen Natur leiten und taten, wozu unsere selbstsüchtigen Gedanken uns drängten. So, wie wir unserem Wesen nach waren, hatten wir genau wie alle anderen– nichts verdient als Gottes Zorn.
Albrecht 1912:Auch wir-1- alle haben einst wie jene-2- dahingelebt in den Begierden unsers Fleisches-3-. Wir taten, was unser Fleisch und unsre (bösen) Gedanken lüstete, und obwohl durch unsre Geburt Kinder-a-, waren wir doch ebenso wie alle andern Menschen Gottes Zorngericht verfallen-b-. -1) wir Judenchristen. 2) die Gott nicht gehorchen (V. 2 Schluß). 3) unsers natürlichen, gottentfremdeten Wesens. a) vgl. Römer 9, 4 und Anm. b) vgl. Römer 3, 9.19.
Luther 1912:unter welchen auch wir alle weiland unsern Wandel gehabt haben in den Lüsten unsers Fleisches und taten den Willen des Fleisches und der Vernunft und waren auch Kinder -a-des Zorns von Natur, gleichwie auch die andern; -a) Kolosser 3, 6.
Meister:in welchen auch wir alle einst verkehrten-a- in den Lüsten-b- unsers Fleisches, tuend den Willen des Fleisches und der Gedanken, und wir waren von Natur-c- Kinder des Zornes, wie auch die übrigen. -a) Titus 3, 3; 1. Petrus 4, 3. b) Galater 5, 16. c) Psalm 51, 7; Römer 5, 12.14.
Menge 1949 (V2):unter diesen haben auch wir alle einst in unseren fleischlichen Lüsten dahingelebt, indem wir den Willen-1- des Fleisches und unserer Gedanken ausführten und von Natur Kinder des (göttlichen) Zornes waren wie die anderen auch -; -1) = die Forderungen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:unter welchen auch wir einst alle unseren Verkehr hatten in den Lüsten unseres Fleisches, indem wir den Willen-1- des Fleisches und der Gedanken taten und von Natur Kinder des Zorns waren, wie auch die übrigen. -1)wörtlich: die Willen, d.h. alles was das Fleisch und die Gedanken wollten.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Unter diesen -ap-hatten auch () wir- einst alle unseren Verkehr in den Begierden unseres Fleisches-a-, indem wir den Willen-1- des Fleisches und der Gedanken -ptp-taten und von Natur Kinder des Zorns-b- waren wie auch die anderen-c-. -1) w. steht «Willen» in der Mz., womit wohl die Gesamtheit allen Wollens ausgedrückt werden soll. a) 1. Johannes 2, 16. b) Kolosser 3, 6; 2. Petrus 2, 14. c) Römer 2, 23; Kolosser 1, 21.
Schlachter 1998:unter denen auch wir alle einst lebten in den Begierden unseres Fleisches, indem wir den Willen des Fleisches und der Gedanken taten-1-; und wir waren von Natur Kinder des Zorns, gleichwie die anderen. -1) o: die Wünsche des Fleisches und der Gedanken ausführten.++
Interlinear 1979:unter diesen auch wir alle sind gewandelt einst in den Begierden unseres Fleisches, ausführend die Wünsche des Fleisches und der Gedanken, und waren Kinder von Natur Zorns, wie auch die übrigen;
NeÜ 2016:Zu ihnen haben wir früher auch gehört und wurden wie sie von unseren Begierden beherrscht. Wir lebten unsere Triebe und Ideen aus, denn das war unsere Natur. Deshalb waren wir wie alle anderen dem Zorn Gottes ausgeliefert.
Jantzen/Jettel 2016:unter denen auch wir alle a)einst unser Leben führten in den b)Lüsten unseres Fleisches, wobei wir den Willen des Fleisches und des Denkens 1) taten 2). Und wir waren von Natur Kinder des Zorns wie auch die anderen 3).
a) Kolosser 3, 6 .7
b) Titus 3, 3; 1. Petrus 1, 14; 4, 3
1) o.: der Denkart; der Gedanken; der Summe des Denkens; im Griech. Mehrzahl
2) o.: ‹fortwährend› taten
3) eigtl.: die Gebliebenen, d. h.: die, die in der Welt, aus der die Leser herausgekommen waren, geblieben waren
English Standard Version 2001:among whom we all once lived in the passions of our flesh, carrying out the desires of the body and the mind, and were by nature children of wrath, like the rest of mankind.
King James Version 1611:Among whom also we all had our conversation in times past in the lusts of our flesh, fulfilling the desires of the flesh and of the mind; and were by nature the children of wrath, even as others.

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'