1. Petrus 4, 3

Der erste Brief des Petrus (Erster Petrusbrief)

Kapitel: 4, Vers: 3

1. Petrus 4, 2
1. Petrus 4, 4

Luther 1984:Denn es ist genug, daß ihr -a-die vergangene Zeit zugebracht habt nach heidnischem Willen, als ihr ein Leben führtet in Ausschweifung, Begierden, Trunkenheit, Fresserei, Sauferei und greulichem Götzendienst. -a) Epheser 2, 2.3; Titus 3, 3.
Menge 1949 (V1):Denn lang genug ist die vergangene Zeit, in der ihr den Willen der Heiden vollbracht habt-1-, indem ihr in Ausschweifungen und Lüsten, in Trunkenheit, Schmausereien, Zechgelagen und verwerflichem Götzendienst dahingelebt habt. -1) d.h. das, worauf der Sinn der Heiden gerichtet ist, betrieben habt.
Revidierte Elberfelder 1985:Denn die vergangene Zeit ist genug, den Willen der Nationen-a- vollbracht zu haben, als ihr wandeltet in Ausschweifungen, Begierden, Trunkenheit, Festgelagen, Trinkgelagen und frevelhaften Götzendiensten-b-. -a) 1. Thessalonicher 4, 5. b) Matthäus 15, 19; Römer 1, 26; Epheser 2, 2.3; 4, 17.19; Titus 3, 3.
Schlachter 1952:Denn es ist genug, daß ihr die vergangene Zeit des Lebens nach heidnischem Willen zugebracht habt, indem ihr euch gehen ließet in Ausschweifungen, Lüsten, Trunksucht, Schmausereien, Zechgelagen und unerlaubtem Götzendienst.
Zürcher 1931:Denn es ist genug, dass ihr in der vergangenen Zeit den Willen der Heiden vollbracht habt, indem ihr wandeltet in Ausschweifungen, Lüsten, Weingelagen, Schwelgereien, Zechereien und frevelhaftem Götzendienst. -Epheser 2, 2.3; Titus 3, 3.
Luther 1545:Denn es ist genug, daß wir die vergangene Zeit des Lebens zugebracht haben nach heidnischem Willen, da wir wandelten in Unzucht, Lüsten, Trunkenheit, Fresserei, Sauferei und greulichen Abgöttereien.
Albrecht 1912:Ihr habt doch in den vergangenen Tagen wahrlich Zeit genug damit vergeudet, den heidnischen Leidenschaften zu frönen durch einen Wandel in Ausschweifungen, Lüsten, Trunksucht, Schmausereien, Zechgelagen-a- und schändlichem Götzendienst. -a) vgl. Römer 13, 13.++
Luther 1912:Denn es ist -a-genug, daß wir die vergangene Zeit des Lebens zugebracht haben nach heidnischem Willen, da wir wandelten in Unzucht, Lüsten, Trunkenheit, Fresserei, Sauferei und greulichen Abgöttereien. -a) Epheser 2, 2.3; Titus 3, 3.
Meister:Denn die dahingegangene Zeit ist genug-a-, daß ihr den Willen der Heiden vollbracht habt, da ihr einhergegangen-b- seid in Ausschweifungen, Begierden, Trunkenheit, Schmausereien, Zechereien und frevelhaften Götzendiensten. -a) Hesekiel 44, 6; 45, 9; Apostelgeschichte 17, 30. b) Epheser 2, 2; 4, 17; 1. Thessalonicher 4, 5; Titus 3, 3; 1. Petrus 1, 14.
Menge 1949 (V2):Denn lang genug ist die vergangene Zeit, in der ihr den Willen der Heiden vollbracht habt-1-, indem ihr in Ausschweifungen und Lüsten, in Trunkenheit, Schmausereien, Zechgelagen und verwerflichem Götzendienst dahingelebt habt. -1) d.h. das, worauf der Sinn der Heiden gerichtet ist, betrieben habt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn die vergangene Zeit-1- ist [uns] genug, den Willen der Nationen vollbracht zu haben, indem wir wandelten in Ausschweifungen, Lüsten, Trunkenheit, Festgelagen, Trinkgelagen und frevelhaften Götzendienereien; -1) TR: vergangene Zeit des Lebens.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn die (Partizip Perfekt)vergangene Zeit ist (uns) genug, den Willen der Nationen-a- vollbracht zu haben, als ihr (Partizip Perfekt)wandeltet in Ausschweifungen, Begierden, Trunkenheit, Festgelagen, Trinkgelagen und frevelhaften Götzendiensten-b-. -a) 1. Thessalonicher 4, 5. b) Matthäus 15, 19; Römer 1, 26; Epheser 2, 2.3; 4, 17.19; Titus 3, 3.
Schlachter 1998:Denn es ist für uns genug, daß wir die vergangene Zeit des Lebens nach dem Willen der Heiden zugebracht haben, indem wir uns gehen ließen in Ausschweifungen, Begierden, Trunksucht, Belustigungen-1-, Trinkgelagen und frevelhaftem Götzendienst. -1) o: Festgelagen; d.h. Feste mit reichlichem Essen und Belustigungen aller Art.++
Interlinear 1979:Denn genügend die vergangene Zeit, den Willen der Heiden vollbracht habt, gewandelt seiend in Ausschweifungen, Begierden, Ausbrüchen der Trunksucht, Schmausereien, Trinkgelagen und frevelhaften gottesdienstlichen Handlungen.
NeÜ 2016:Es ist schlimm genug, dass ihr früher getan habt, was die Menschen ohne Gott von euch wollten. In hemmungsloser Gier habt ihr euch mit ihnen zusammen Ausschweifungen hingegeben, ihr habt euch betrunken, habt an wüsten Fress- und Saufgelagen teilgenommen und wart in einem abscheulichen Götzendienst gefangen.
Jantzen/Jettel 2016:denn es ist uns genug, die vergangene Zeit ‹dieses› Lebens den Willen derer, die von den Völkern sind, ausgeführt zu haben, als man sich erging in Ausschweifungen, Lüsten, übermäßigem Trinken von Wein, Schlemmereien 1), Trinkgelagen und sittenlosen Götzendiensten, a)
a) 1. Petrus 1, 18; Epheser 4, 17; Titus 3, 3*
1) o.: Schmausereien; o.: ausgelassenem Feiern
English Standard Version 2001:The time that is past suffices for doing what the Gentiles want to do, living in sensuality, passions, drunkenness, orgies, drinking parties, and lawless idolatry.
King James Version 1611:For the time past of [our] life may suffice us to have wrought the will of the Gentiles, when we walked in lasciviousness, lusts, excess of wine, revellings, banquetings, and abominable idolatries: