Offenbarung 14, 14

Die Offenbarung des Johannes (Apokalypse)

Kapitel: 14, Vers: 14

Offenbarung 14, 13
Offenbarung 14, 15

Luther 1984:UND ich sah, und siehe, eine weiße Wolke. Und -a-auf der Wolke saß einer, der gleich war einem Menschensohn; der hatte eine goldene Krone auf seinem Haupt und in seiner Hand eine scharfe Sichel. -a) Daniel 7, 13; Markus 13, 26.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):NUN sah ich plötzlich eine weiße-1- Wolke, und auf der Wolke saß einer, der wie ein Menschensohn aussah-a-; er hatte auf dem Haupt eine goldene Krone-2- und eine scharfe Sichel in der Hand. -1) = lichte. 2) o: einen goldenen Kranz. a) Daniel 7, 13.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND ich sah: und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer gleich einem Menschensohn-a-, der auf seinem Haupt einen goldenen Siegeskranz-b- und in seiner Hand eine scharfe Sichel hatte. -a) Offenbarung 1, 13. b) Psalm 21, 4.
Schlachter 1952:UND ich sah, und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer, der glich einem Menschensohn; er hatte auf seinem Haupte eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel.
Zürcher 1931:UND ich schaute auf, und siehe da, eine weisse Wolke, und «auf der Wolke sass einer, der einem Menschensohn ähnlich war», und er hatte auf seinem Haupt eine goldene Krone-1- und in seiner Hand eine scharfe Sichel. -Offenbarung 1, 13; Daniel 7, 13; Matthäus 24, 30. 1) eig: «einen goldenen Kranz». Vgl. Anm. zu Jakobus 1, 12.
Luther 1912:Und ich sah, und siehe, a) eine weiße Wolke. Und auf der Wolke saß einer, der gleich war eines Menschen Sohn; der hatte eine goldene Krone auf seinem Haupt und in seiner Hand b) eine scharfe Sichel. - a) Daniel 7, 13. b) Matthäus 13, 39.41.
Luther 1545 (Original):Vnd ich sahe, vnd sihe, Eine weisse Wolcke, vnd auff der wolcken sitzen einen, der gleich war eines menschen Son, der hatte eine güldene Krone auff seinem Heubt, vnd in seiner Hand eine scharffe Sichel. -[Auff der wolcken sitzen einen etc.] Ein furbilde des Gerichts.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ich sah, und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke sitzen einen, der gleich war eines Menschen Sohn; der hatte eine güldene Krone auf seinem Haupt und in seiner Hand eine scharfe Sichel.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Dann sah ich eine leuchtend weiße Wolke, auf der jemand saß, der wie der Menschensohn [Kommentar: Siehe die Anmerkung zu Kapitel 1, 13.] aussah. Er trug eine goldene Krone auf dem Kopf und hielt eine scharfe Sichel in der Hand.
Albrecht 1912/1988:Ich nahm auch eine weiße Wolke wahr, und auf der Wolke sah ich einen sitzen gleich einem Menschensohn-a-, der trug auf seinem Haupte eine goldne Krone-b-, und eine scharfe Sichel hielt er in der Hand. -a) Daniel 7, 13. b) Psalm 21, 4.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und ich sah, und siehe, -a-eine weiße Wolke. Und auf der Wolke saß einer, der gleich war eines Menschen Sohn; der hatte eine goldene Krone auf seinem Haupt und in seiner Hand -b-eine scharfe Sichel. -a) Daniel 7, 13. b) Matthäus 13, 39.41.
Meister:UND ich sah, und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke sitzend Einer gleich einem Sohne-a- des Menschen, der da hatte auf Seinem Haupte einen goldenen Kranz-b- und in Seiner Hand eine scharfe Sichel. -a) Hesekiel 1, 26; Daniel 7, 13; Offenbarung 1, 13. b) Offenbarung 6, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):NUN sah ich plötzlich eine weiße-1- Wolke, und auf der Wolke saß einer, der wie ein Menschensohn aussah-a-; er hatte auf dem Haupt eine goldene Krone-2- und eine scharfe Sichel in der Hand. -1) = lichte. 2) o: einen goldenen Kranz. a) Daniel 7, 13.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und ich sah: und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer gleich dem Sohne des Menschen-1-, welcher auf seinem Haupte eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel hatte. -1) o: gleich einem Menschensohne.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:UND ich sah: und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer gleich einem Menschensohn-a-, der auf seinem Haupt einen goldenen Siegeskranz-b- und in seiner Hand eine scharfe Sichel hatte. -a) Offenbarung 1, 13. b) Psalm 21, 4.
Schlachter 1998:Und ich sah, und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer, der glich einem Sohn des Menschen; er hatte auf seinem Haupt eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel.-1- -1) vgl. Daniel 7, 13.14; Matthäus 24, 30.31: Jesus Christus als König und Richter, bereit, seine Herrschaft anzutreten.++
Interlinear 1979:Und ich sah, und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke einen Sitzenden gleich Sohn Menschen, haubend auf seinem Haupt eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel.
NeÜ 2021:Die ErnteDann sah ich eine leuchtende Wolke, auf der jemand thronte, der wie ein Menschensohn aussah. Er trug einen goldenen Kranz und hielt eine scharfe Sichel in seiner Hand.
Jantzen/Jettel 2016:Und ich sah, und - siehe! - eine weiße b)Wolke! Und auf der Wolke saß Einer - gleich a)[dem] Sohn eines Menschen. Auf seinem Haupt hatte er eine goldene c)Krone 1) und in seiner Hand eine scharfe Sichel.
a) Offenbarung 1, 13*; Lukas 21, 27
b) Jesaja 19, 1
c) Offenbarung 19, 12; Psalm 21, 4
1) o.: einen goldenen Siegeskranz
English Standard Version 2001:Then I looked, and behold, a white cloud, and seated on the cloud one like a son of man, with a golden crown on his head, and a sharp sickle in his hand.
King James Version 1611:And I looked, and behold a white cloud, and upon the cloud [one] sat like unto the Son of man, having on his head a golden crown, and in his hand a sharp sickle.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:14, 14: Sohn des Menschen. S. Anm. zu 1, 13. Die bildhafte Beschreibung des Herrn auf einer Wolke stammt aus Daniel 7, 13.14 und betont seine überragende Majestät (vgl. 1, 7; Matthäus 24, 30; 26, 64; Apostelgeschichte 1, 911). goldene Krone. Die Siegeskrone, ein Lorbeerkranz, der getragen wurde von denen, die ihren Sieg nach einem Krieg oder Sportwettkampf feierten. Christus trägt nun diese besondere Krone, die in diesem Fall aus Gold besteht, als siegreicher Eroberer, der aus dem Himmel kommt, um über seine Feinde zu triumphieren. Sichel. Ein Erntewerkzeug mit einer rasiermesserscharfen, gekrümmten, eisernen oder stählernen Klinge und einem hölzernen Griff. Sie wurde früher üblicherweise von Bauern verwendet, um Getreide zu mähen. Sie repräsentiert ein schnelles und vernichtendes Gericht.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Offenbarung 14, 14
Sermon-Online