Richter 11, 35

Das Buch der Richter

Kapitel: 11, Vers: 35

Richter 11, 34
Richter 11, 36

Luther 1984 Richter 11, 35:Und als er sie sah, zerriß er seine Kleider und sprach: Ach, meine Tochter, wie beugst du mich und betrübst mich! Denn -a-ich habe meinen Mund aufgetan vor dem HERRN und kann's nicht widerrufen. -a) 4. Mose 30, 3.
Menge 1926 Richter 11, 35:Bei ihrem Anblick zerriß er seine Kleider und rief aus: «Ach, meine Tochter! du beugst mich tief darnieder! O daß gerade du mich in solches Leid bringen mußt! Ich habe mich ja gegen den HErrn verpflichtet und kann mein Gelübde nicht zurücknehmen!»
Revidierte Elberfelder 1985 Richter 11, 35:Und es geschah, als er sie sah, da zerriß er seine Kleider-a- und sagte: Wehe, meine Tochter! Tief beugst du mich nieder. Du, du bist unter denen, die mich in Trübsal bringen! Ich selber habe meinen Mund gegen den HERRN aufgerissen und kann nicht mehr zurück-b-! -a) 1. Mose 37, 29.34; 4. Mose 14, 6; Josua 7, 6. b) 4. Mose 30, 3; 1. Samuel 14, 44; Psalm 66, 13.14.
Schlachter 1952 Richter 11, 35:Und als er sie sah, zerriß er seine Kleider und sprach: Ach, meine Tochter, wie tief beugst du mich nieder und betrübst du mich! Denn ich habe meinen Mund dem HERRN gegenüber aufgetan und kann es nicht widerrufen!
Zürcher 1931 Richter 11, 35:Als er sie sah, zerriss er seine Kleider und sprach: Ach meine Tochter! Wie beugst du mich tief! Du bringst mich ins Unglück! Ich habe meinen Mund dem Herrn gegenüber aufgetan und kann nicht zurück. -4. Mose 30, 3.
Buber-Rosenzweig 1929 Richter 11, 35:Es geschah, als er sie sah, er zerriß seine Kleider, er sprach: Weh, meine Tochter, du stürzest, stürzest mich hin, wirst mir, du, zur Zerrüttung! Ich habe, ich, meinen Mund zu IHM aufgemacht, ich kann nicht zurück!
Tur-Sinai 1954 Richter 11, 35:Es war nun, als er sie erblickte, da zerriß er seine Kleider und rief: «Ach, meine Tochter, du brichst mich nieder, zu meinen Verderbern bist du getreten! Und ich habe meinen Mund zum Ewigen aufgetan und kann nicht mehr zurück.»
Luther 1545 Richter 11, 35:Und da er sie sah, zerriß er seine Kleider und sprach: Ach, meine Tochter, wie beugest du mich und betrübest mich! Denn ich habe meinen Mund aufgetan gegen dem HERRN und kann's nicht widerrufen.
NeÜ 2016 Richter 11, 35:Als er sie sah, zerriss er vor Schmerz sein Gewand f)Trauerbrauch – man riss das Gewand vom Halssaum an auf und entblößte die Brust. f) und rief: Ach, meine Tochter, du brichst mir das Herz! Dass gerade du es sein musst, die mich ins Unglück stürzt! Ich habe Jahwe mein Wort gegeben, und ich kann nicht zurück!
Jantzen/Jettel 2016 Richter 11, 35:Und es geschah, als er sie sah, da zerriss er seine Kleider und sagte: „Ach, meine Tochter! Tief beugst du mich nieder. Und du bist unter denen, die mich in Trübsal bringen! – denn ich habe meinen Mund gegen JAHWEH aufgetan und kann nicht zurücktreten!“ a)
a) zerriß 1. Mose 37, 34; 4. Mose 14, 6; Josua 7, 6; Hiob 1, 20; widerrufen 3. Mose 27, 29; 4. Mose 30, 3; Psalm 15, 4; 66, 13 .14; Prediger 5, 3-5