Esra 9, 2

Das Buch Esra

Kapitel: 9, Vers: 2

Esra 9, 1
Esra 9, 3

Luther 1984:denn -a-sie haben deren Töchter genommen für sich und für ihre Söhne, und das heilige Volk hat sich vermischt mit den Völkern des Landes. Und die Oberen und Ratsherren waren die ersten bei diesem Treubruch. -a) 5. Mose 7, 3; 23, 3; Nehemia 13, 23.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):sie haben vielmehr von deren Töchtern Frauen für sich und ihre Söhne genommen, und so hat sich der heilige Same-1- mit den (heidnischen) Völkerschaften des Landes vermischt, und die Obersten und Vorsteher haben zu dieser Treulosigkeit zuerst die Hand geboten.»-2- -1) o: das heilige Geschlecht. 2) aÜs: sind bei dieser Treulosigkeit mit schlechtem Beispiel vorangegangen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn sie haben von deren Töchtern für sich und für ihre Söhne (Frauen) genommen, und so hat sich der heilige Same-a- mit den Völkern der Länder vermischt-b-. Und die Hand der Obersten und der Vorsteher ist in dieser Untreue als erste (ausgestreckt) gewesen-c-. -a) 5. Mose 7, 3.6; Jesaja 6, 13. b) Esra 10, 44. c) Esra 10, 2; 1. Könige 11, 1.
Schlachter 1952:Denn sie haben deren Töchter genommen für sich und ihre Söhne und haben den heiligen Samen mit den Völkern der Länder vermischt; und die Hand der Obersten und Vornehmsten ist in dieser Missetat die erste gewesen.
Zürcher 1931:denn sie haben von den Töchtern derselben Frauen für sich und ihre Söhne genommen, und so hat sich das heilige Geschlecht mit den Heidenvölkern vermischt, und die Obersten und Vorsteher sind in diesem Frevel vorangegangen. -5. Mose 7, 3; Nehemia 13, 23.
Luther 1912:denn sie a) haben derselben Töchter genommen sich und ihren Söhnen und den heiligen Samen gemein gemacht mit den Völkern in den Ländern. Und die Hand der Obersten und Ratsherren war die vornehmste in dieser Missetat. - a) Esra 9, 11.12; Nehemia 13, 23.
Buber-Rosenzweig 1929:denn sie haben von ihren Töchtern für sich und für ihre Söhne genommen und haben sich, Same der Heiligung, vermischt mit den Völkern der Länder, und die Hand der Obern und Präfekten war in dieser Untreue voran.«
Tur-Sinai 1954:sondern haben von ihren Töchtern für sich und ihre Söhne genommen und sich (so) vermischt, heiliger Same mit den Völkern der Länder. Und die Hand der Obersten und Vorsteher war voran bei dieser Untreue.'
Luther 1545 (Original):Denn sie haben der selben Töchter genomen, vnd jren Sönen, vnd den heiligen Samen gemein gemacht mit den völckern in Lendern, Vnd die hand der Obersten vnd Ratherrn war die fürnemeste in dieser missethat.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da ich solches hörete, zerriß ich meine Kleider und meinen Rock und raufte mein Haupthaar und Bart aus und saß einsam.
NeÜ 2021:Sie haben Frauen aus diesen Völkern geheiratet, so dass das heilige Volk sich mit den fremden Völkern vermischt hat. Und bei diesem Treuebruch waren die Oberen und Vornehmen auch noch die Ersten.
Jantzen/Jettel 2016:denn sie haben von ihren Töchtern für sich und für ihre Söhne genommen, und so hat sich der heilige Same mit den Völkern der Länder vermischt. Und die Hand der Obersten und der Vorsteher ist in dieser Treulosigkeit die erste gewesen. a)
a) genomm . 2. Mose 34, 16; Nehemia 13, 23; 1. Mose 6, 2; heilige 5. Mose 7, 6; Jesaja 6, 13; vermischt Psalm 106, 35; Missetat Esra 9, 6 .13; 1. Chronik 10, 13; 2. Chronik 33, 19; Nehemia 9, 2
English Standard Version 2001:For they have taken some of their daughters to be wives for themselves and for their sons, so that the holy race has mixed itself with the peoples of the lands. And in this faithlessness the hand of the officials and chief men has been foremost.
King James Version 1611:For they have taken of their daughters for themselves, and for their sons: so that the holy seed have mingled themselves with the people of [those] lands: yea, the hand of the princes and rulers hath been chief in this trespass.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:9, 2: heilige Same. Der Same Abrahams, den Gott abgesondert hatte (vgl. 1. Mose 13, 15.16; 17, 4-14). Er durfte nicht mit anderen Nationen vermischt werden, denn das hätte gegen Gottes Bund verstoßen (vgl. 5. Mose 7, 2.3). Bei diesen Ehen mit Heidinnen war es unvermeidbar, dass sich in der folgenden Generation Götzendienst breit machte, und deshalb ging Esra entschieden dagegen vor.




Predigten über Esra 9, 2
Sermon-Online