Jeremia 3, 25

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 3, Vers: 25

Jeremia 3, 24
Jeremia 4, 1

Luther 1984:So müssen wir uns betten in unsere Schande, und unsre Schmach soll uns bedecken. Denn -a-wir haben gesündigt wider den HERRN, unsern Gott, wir und unsere Väter, von unsrer Jugend an bis auf den heutigen Tag, und haben nicht gehorcht der Stimme des HERRN, unseres Gottes. -a) Jeremia 14, 7.20.
Menge 1949 (V1):So müssen wir uns denn in unsere Schande betten, und unsere Schmach muß uns zudecken! denn wir haben gegen den HErrn, unsern Gott, gesündigt, wir selbst und unsere Väter, von unserer Jugend an bis auf diesen Tag und haben auf die Stimme des HErrn, unsers Gottes, nicht gehört!»
Revidierte Elberfelder 1985:In unserer Schande-a- müssen wir daliegen, und unsere Schmach bedeckt uns! Denn wir haben gegen den HERRN, unsern Gott, gesündigt, wir und unsere Väter, von unserer Jugend an bis auf diesen Tag-b-, und wir haben nicht auf die Stimme des HERRN, unseres Gottes, gehört-c-. -a) Jeremia 9, 18; 11, 13; Hosea 9, 10. b) Esra 9, 6.7; Hesekiel 2, 3; Zephanja 1, 17. c) Jeremia 7, 19; 12, 13; 14, 20; 22, 21; Hesekiel 44, 13.
Schlachter 1952:wir müssen uns niederlegen in unserer Schande, und unsere Schmach will uns zudecken; denn wir haben am HERRN, unserm Gott, gesündigt, wir und unsere Väter, von unserer Jugend an bis auf diesen Tag, und haben nicht gehört auf die Stimme des HERRN, unsers Gottes.»
Zürcher 1931:So wollen wir uns denn in unsre Schande betten, und unsre Schmach bedecke uns! denn gegen den Herrn, unsern Gott, haben wir und unsre Väter gesündigt von Jugend an bis auf diesen Tag; wir haben nicht auf die Stimme des Herrn, unsres Gottes, gehört.»
Buber-Rosenzweig 1929:In unsrer Schande müssen wir liegen, unsre Schmach muß uns hüllen, denn an IHM unserm Gott haben wir gesündigt, wir und unsere Väter, von unsrer Jugend an und bis auf diesen Tag, nicht gehört haben wir auf SEINE, unsres Gottes, Stimme.
Tur-Sinai 1954:Laßt uns in unsrer Schmach hinliegen / und unsre Schande uns bedecken! Denn gegen den Ewigen, unsern Gott, haben wir gesündigt, wir und unsere Väter, von unserer Jugend an bis zu diesem Tag, und haben nicht gehört auf die Stimme des Ewigen, unseres Gottes.'
Luther 1545:Denn darauf wir uns verließen, das ist uns jetzt eitel Schande, und des wir uns trösteten, des müssen wir uns jetzt schämen. Denn wir sündigten damit wider den HERRN, unsern Gott, beide, wir und unsere Väter, von unserer Jugend auf, auch bis auf diesen heutigen Tag, und gehorchten nicht der Stimme des HERRN, unsers Gottes.
NeÜ 2016:Wir liegen in unserer Schmach / und unsere Schande bedeckt uns. / Wir haben uns versündigt / an Jahwe, unserem Gott, / wir und unsere Väter, / von unserer Jugend an bis jetzt. / Wir haben nicht auf ihn gehört, / auf Jahwe, unseren Gott.
Jantzen/Jettel 2016:In unserer a)Schande müssen wir daliegen, und unsere Schmach bedeckt uns! denn wir haben gegen JAHWEH, unseren Gott, b)gesündigt, wir und unsere Väter, von unserer Jugend an bis auf diesen Tag, und wir haben nicht auf die Stimme JAHWEHS, unseres Gottes, gehört.“
a) Schande Esra 9, 6-7; Daniel 9, 7-8; Römer 6, 21;
b) gesündigt Jeremia 3, 13; 11, 13-15; Hesekiel 36, 31-32
English Standard Version 2001:Let us lie down in our shame, and let our dishonor cover us. For we have sinned against the LORD our God, we and our fathers, from our youth even to this day, and we have not obeyed the voice of the LORD our God.
King James Version 1611:We lie down in our shame, and our confusion covereth us: for we have sinned against the LORD our God, we and our fathers, from our youth even unto this day, and have not obeyed the voice of the LORD our God.