Jeremia 14, 19

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 14, Vers: 19

Jeremia 14, 18
Jeremia 14, 20

Luther 1984:Hast du denn Juda verworfen oder einen Abscheu gegen Zion? Warum hast du uns denn so geschlagen, daß uns niemand heilen kann? -a-Wir hofften, es sollte Friede werden; aber es kommt nichts Gutes. Wir hofften, wir sollten heil werden; aber siehe, es ist Schrecken da. -a) Jeremia 8, 15.
Menge 1949 (V1):HAST du denn Juda ganz verworfen? oder bist du Zions im Herzen überdrüssig geworden? Warum hast du uns so geschlagen, daß keine Heilung für uns mehr vorhanden ist? Wir warten auf Rettung-1-, aber es kommt nichts Gutes, und auf die Stunde der Heilung, aber ach! da ist nichts als Schrecken! -1) o: Genesung.
Revidierte Elberfelder 1985:Hast du Juda ganz und gar verworfen? Oder verabscheut deine Seele Zion-a-? Warum hast du uns geschlagen, so daß keine Heilung für uns da ist-b-? Man hofft auf Frieden-1-, und da ist nichts Gutes, und auf die Zeit der Heilung, und siehe da: Schrecken-c-. -1) o: Heil; o: Wohlergehen. a) Jeremia 12, 7.8; Klagelieder 2, 22. b) Jeremia 15, 18; 30, 12.13; Klagelieder 2, 13. c) Jeremia 8, 15; Sprüche 29, 1.
Schlachter 1952:Hast du denn Juda so ganz verworfen? Ist Zion deiner Seele ein solcher Greuel? Warum hast du uns also geschlagen, daß keine Heilung mehr für uns zu hoffen ist? Wir warten auf Frieden, aber es kommt nichts Gutes; auf eine Zeit der Heilung, aber siehe da, Schrecken!
Zürcher 1931:Hast du denn Juda ganz verworfen? ist deine Seele Zions überdrüssig geworden? Warum hast du uns so geschlagen, dass für uns keine Heilung mehr ist? Wir harren auf Glück, doch es kommt nichts Gutes, auf eine Zeit der Heilung, aber sieh da, Schrecken! -Jeremia 8, 15.
Buber-Rosenzweig 1929:Hast du verworfen Jehuda, verworfen? widerts deine Seele Zions? weshalb hast du uns so geschlagen, daß für uns keine Heilung ist? Auf Frieden mochte man hoffen - es ist kein Gutes mehr! auf eine Zeit der Heilung - und nun das Entsetzen!
Tur-Sinai 1954:Hast du Jehuda denn verworfen / ists, daß es deine Seele Zijons graut? / Was schlugst du uns, daß wir nicht Heilung finden? / Man harrt des Friedens - ist kein Heil / der Zeit der Lindrung - sieh da: Schrecken. /
Luther 1545:Hast du denn Juda verworfen, oder hat deine Seele einen Ekel an Zion? Warum hast du uns denn so geschlagen, daß uns niemand heilen kann? Wir hofften, es sollte Friede werden, so kommt nichts Gutes; wir hofften, wir sollten heil werden, aber siehe, so ist mehr Schadens da.
NeÜ 2016:Hast du Juda ganz verworfen? / Widert dich Zion jetzt an? / Warum hast du uns so geschlagen, / dass es keine Heilung mehr gibt? / Wir hofften auf Heil, / doch es kam nichts Gutes. / Wir hofften auf die Zeit der Heilung, / doch es wurde immer schlimmer.
Jantzen/Jettel 2016:Hast du Juda ganz und gar verworfen? Oder verabscheut deine Seele Zijon? Warum hast du uns geschlagen, dass keine Heilung für uns ist? Man harrt ‹und hofft› auf Frieden, und da ist nichts Gutes, und auf die Zeit der Heilung, und siehe da, Schrecken. a)
a) Greuel Jeremia 14, 10; 12, 7 .8; Klagelieder 5, 22; Heilung 2. Chronik 36, 16; Klagelieder 2, 13; hofft Jeremia 8, 15
English Standard Version 2001:Have you utterly rejected Judah? Does your soul loathe Zion? Why have you struck us down so that there is no healing for us? We looked for peace, but no good came; for a time of healing, but behold, terror.
King James Version 1611:Hast thou utterly rejected Judah? hath thy soul lothed Zion? why hast thou smitten us, and [there is] no healing for us? we looked for peace, and [there is] no good; and for the time of healing, and behold trouble!