Matthäus 26, 39

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 26, Vers: 39

Matthäus 26, 38
Matthäus 26, 40

Luther 1984 Matthäus 26, 39:Und er ging ein wenig weiter, fiel nieder auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, ist's möglich, so gehe dieser -a-Kelch an mir vorüber; doch -b-nicht wie ich will, sondern wie du willst! -a) Johannes 18, 11. b) Johannes 6, 38; Hebräer 5, 8.
Menge 1926 Matthäus 26, 39:Nachdem er dann ein wenig weitergegangen war, warf er sich auf sein Angesicht nieder und betete mit den Worten: «Mein Vater, wenn es möglich ist, so laß diesen Kelch an mir vorübergehen! Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst!»
Revidierte Elberfelder 1985 Matthäus 26, 39:Und er ging ein wenig weiter und fiel auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber-a-; doch nicht wie ich will, sondern wie du willst-b-. -a) Matthäus 20, 22. b) Johannes 4, 34; Philipper 2, 8.
Schlachter 1952 Matthäus 26, 39:Und er ging ein wenig vorwärts, warf sich auf sein Angesicht, betete und sprach: Mein Vater! Ist es möglich, so gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht, wie ich will, sondern wie du willst!
Zürcher 1931 Matthäus 26, 39:Und er ging ein wenig vorwärts, warf sich auf sein Angesicht nieder und betete: Mein Vater, ist es möglich, so gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht wie ich will, sondern wie du willst. -Johannes 18, 11; Hebräer 5, 7.8.
Luther 1545 Matthäus 26, 39:Und ging hin ein wenig, fiel nieder auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, ist's möglich, so gehe dieser Kelch von mir; doch nicht, wie ich will, sondern wie du willst.
Albrecht 1912 Matthäus 26, 39:Dann ging er ein wenig weiter, fiel nieder auf sein Angesicht und betete: «Mein Vater, ist es möglich, so gehe dieser Kelch* an mir vorüber. Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst.»
Luther 1912 Matthäus 26, 39:Und ging hin ein wenig, fiel nieder auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, ist's möglich, so gehe dieser -a-Kelch von mir; -b-doch nicht, wie ich will, sondern wie du willst! -a) Johannes 18, 11. b) Hebräer 5, 8.
Meister Matthäus 26, 39:Und Er ging ein wenig weiter, fiel auf Sein Angesicht, betete und sprach: «Mein Vater-a-, wenn es möglich ist, gehe dieser-b- Kelch an Mir vorüber; aber nicht wie Ich, sondern wie Du willst!» -a) Markus 14, 36; Lukas 22, 42; Hebräer 5, 7.8. b) Matthäus 20, 22;. Johannes 12, 27.
Menge 1926 Matthäus 26, 39:Nachdem er dann ein wenig weitergegangen war, warf er sich auf sein Angesicht nieder und betete mit den Worten: «Mein Vater, wenn es möglich ist, so laß diesen Kelch an mir vorübergehen! Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst!»
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Matthäus 26, 39:Und er ging ein wenig weiter und fiel auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an-1- mir vorüber; doch nicht wie ich will, sondern wie du (willst). -1) w: von.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Matthäus 26, 39:Und er -pta-ging ein wenig weiter und fiel auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so -ima-gehe dieser Kelch an mir vorüber-a-! Doch nicht wie -bprn-ich will, sondern wie -bprn-du (willst)-b-. -a) Matthäus 20, 22. b) Johannes 4, 34; Philipper 2, 8.
Schlachter 1998 Matthäus 26, 39:Und er ging ein wenig weiter, warf sich auf sein Angesicht, betete und sprach: Mein Vater! Ist es möglich, so gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht wie ich will, sondern wie du willst!
Interlinear 1979 Matthäus 26, 39:Und vorgegangen ein wenig, fiel er auf sein Angesicht, betend und sagend: Mein Vater, wenn möglich es ist, gehe vorüber an mir dieser Kelch! Doch nicht wie ich will, sondern wie du.
NeÜ 2016 Matthäus 26, 39:Er ging noch ein paar Schritte weiter, warf sich nieder, mit dem Gesicht zur Erde, und betete: Mein Vater, wenn es möglich ist, lass diesen bitteren Kelch an mir vorübergehen! Aber nicht wie ich will, sondern wie du willst.
Jantzen/Jettel 2016 Matthäus 26, 39:Und er ging ein wenig vor, fiel auf sein Angesicht, a)betete und sagte: „Mein Vater, wenn es möglich ist, möge dieser Becher an mir 1) vorübergehen. Doch nicht wie ich b)will, sondern wie du [willst]!“
a) Matthäus 20, 22; Johannes 18, 11; Jeremia 25, 15; Jesaja 51, 17; 51, 22
b) Matthäus 27, 15; 27, 17; 27, 21; 27, 43
1) eigtl.: von mir weg