Hebräer 5, 7

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 5, Vers: 7

Hebräer 5, 6
Hebräer 5, 8

Luther 1984 Hebräer 5, 7:Und -a-er hat in den Tagen seines irdischen Lebens Bitten und Flehen mit lautem Schreien und mit Tränen dem dargebracht, der ihn vom Tod erretten konnte; und er ist auch erhört worden, weil er Gott in Ehren hielt. -a) Matthäus 26, 39-46.
Menge 1926 Hebräer 5, 7:Er hat in den Tagen seines Fleisches-1- Gebete und flehentliche Bitten mit lautem Schreien-2- und Tränen vor den gebracht, der ihn vom Tode zu erretten vermochte, und hat auch Erhörung gefunden (und ist) aus seiner Angst (befreit worden)-3- -1) = Erdenlebens. 2) = Klageruf. 3) aÜs: und hat auch Erhörung gefunden infolge seiner Gottesfurcht.
Revidierte Elberfelder 1985 Hebräer 5, 7:Der hat in den Tagen seines Fleisches sowohl Bitten als Flehen mit starkem Geschrei und Tränen dem dargebracht-a-, der ihn aus dem Tod erretten kann, und ist um seiner Gottesfurcht willen erhört worden-b- -a) Psalm 69, 4; Matthäus 27, 46. b) Psalm 22, 25;. Johannes 11, 42.
Schlachter 1952 Hebräer 5, 7:Und er hat in den Tagen seines Fleisches Bitten und Flehen mit starkem Geschrei und Tränen dem dargebracht, der ihn vom Tode retten konnte, und ist auch erhört (und befreit) worden von dem Zagen-1-. -1) aD: und ist auch erhört worden wegen seiner Gottesfurcht.++
Zürcher 1931 Hebräer 5, 7:Und er hat in den Tagen seines Fleisches Gebete und flehentliche Bitten mit starkem Geschrei und Tränen vor den gebracht, der ihn vom Tod erretten konnte, und er ist erhört (und befreit) worden aus seiner Angst -Matthäus 26, 38-46; Lukas 22, 44.
Luther 1545 Hebräer 5, 7:Und er hat in den Tagen seines Fleisches Gebet und Flehen mit starkem Geschrei und Tränen geopfert zu dem, der ihm von dem Tode konnte aushelfen; und ist auch erhöret, darum daß er Gott in Ehren hatte.
Albrecht 1912 Hebräer 5, 7:Christus hat in den Tagen seines Erdenlebens Gebet und Flehen unter lautem Rufen und Weinen zu dem emporgesandt, der ihn aus des Todes Rachen erretten konnte-1-, und er ist auch erhört worden wegen seiner Frömmigkeit-2-*. -1) hier ist an Christi Seelenkampf in Gethsemane zu denken. 2) d.h. wegen seiner Ergebung in des Vaters Willen (Matthäus 26, 39.42).++
Luther 1912 Hebräer 5, 7:Und er hat in den Tagen seines Fleisches Gebet und Flehen mit starkem Geschrei und Tränen -a-geopfert zu dem, der ihm von dem Tode konnte aushelfen; und ist auch erhört, darum daß er Gott in Ehren hatte. -a) Matthäus 26, 39-46.
Meister Hebräer 5, 7:WELCHER in den Tagen Seines Fleisches Gebet und Flehen-a- zu Dem sandte, der Ihn konnte vom Tode retten-b-, mit starkem Geschrei und Tränen-c- dargebracht, und erhört-d- wurde wegen der Gottesfurcht-e-. -a) Matthäus 26, 39.42.44; Markus 15, 35; Lukas 22, 41.42.44;. Johannes 17, 1. b) Matthäus 26, 53; Markus 14, 36. c) Psalm 22, 2; Matthäus 27, 46.50; Markus 15, 37; Lukas 23, 46. d) Lukas 22, 43;. Johannes 12, 28. e) Matthäus 26, 37.38; Markus 14, 32.34.
Menge 1926 Hebräer 5, 7:Er hat in den Tagen seines Fleisches-1- Gebete und flehentliche Bitten mit lautem Schreien-2- und Tränen vor den gebracht, der ihn vom Tode zu erretten vermochte, und hat auch Erhörung gefunden (und ist) aus seiner Angst (befreit worden)-3- -1) = Erdenlebens. 2) = Klageruf. 3) aÜs: und hat auch Erhörung gefunden infolge seiner Gottesfurcht.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Hebräer 5, 7:Der in den Tagen seines Fleisches, da er sowohl Bitten als Flehen dem, der ihn aus dem Tode zu erretten vermochte, mit starkem Geschrei und Tränen dargebracht hat , -1) o: Ehrfurcht, Furcht.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Hebräer 5, 7:Der hat in den Tagen seines Fleisches sowohl Bitten als auch Flehen mit starkem Geschrei und Tränen dem dargebracht-a-, der ihn aus dem Tod -ifp-erretten kann, und ist um seiner Gottesfurcht willen -ptap-erhört worden-b- -a) Psalm 69, 4; Matthäus 27, 46. b) Psalm 22, 25;. Johannes 11, 42.
Schlachter 1998 Hebräer 5, 7:Und er hat in den Tagen seines Fleisches-1- sowohl Bitten als auch Flehen mit lautem Rufen und Tränen dem dargebracht, der ihn aus dem Tode erretten konnte, und ist auch erhört worden um seiner Gottesfurcht willen. -1) d.h. in der Zeit seines Menschseins auf Erden.++
Interlinear 1979 Hebräer 5, 7:welcher, in den Tagen seines Fleisches Gebete sowohl als auch flehentliche Bitten zu dem Könnenden retten ihn aus Tod mit starkem Geschrei und Tränen dargebracht habend und erhört wegen der Gottesfurcht,
NeÜ 2016 Hebräer 5, 7:Als Jesus noch hier auf der Erde lebte, hat er unter Tränen und mit lautem Schreien gebetet und zu dem gefleht, der ihn aus der Gewalt des Todes retten konnte. Und wegen seiner ehrerbietigen Scheu vor Gott wurde er auch erhört.
Jantzen/Jettel 2016 Hebräer 5, 7:der – indem er in den Tagen seines Fleisches beides, Flehen und Bitten, mit starkem, ‹lautem› Rufen und a)Tränen dem darbrachte, der ihn vom Tode zu b)retten vermochte, und c)erhört wurde wegen seiner gewissenhaften Einstellung –,
a) Matthäus 26, 28-44; Psalm 22, 3; 69, 4
b) Markus 14, 36
c) Psalm 22, 25; Apostelgeschichte 3, 13*