Römer 2, 1

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 2, Vers: 1

Römer 1, 32
Römer 2, 2

Luther 1984:DARUM, o Mensch, kannst du dich nicht entschuldigen, wer du auch bist, der du richtest. Denn -a-worin du den andern richtest, verdammst du dich selbst, weil du ebendasselbe tust, was du richtest. -a) Matthäus 7, 2;. Johannes 8, 7; Jakobus 4, 12.
Menge 1949 (V1):DAHER-1- gibt es (auch) für dich, o Mensch, wer du auch sein magst, der du dich zum Richter (über andere) machst, keine Entschuldigung; denn worin du den anderen richtest, darin verurteilst du dich selbst; du, sein Richter, begehst ja dieselben Sünden! -1) d.h. weil die gesamte Menschheit tief in Sünden steckt.
Revidierte Elberfelder 1985:DESHALB bist du nicht zu entschuldigen-a-, o Mensch, jeder, der da richtet; denn worin du den anderen richtest, verdammst du dich selbst; denn du, der du richtest, tust dasselbe-b-. -a) Römer 1, 20. b) 2. Samuel 12, 5.7; Matthäus 7, 2;. Johannes 8, 7.
Schlachter 1952:Darum bist du nicht zu entschuldigen, o Mensch, wer du seist, der du richtest! Denn indem du den andern richtest, verdammst du dich selbst; denn du verübst ja dasselbe, was du richtest!
Zürcher 1931:DAHER kannst du dich nicht entschuldigen, o Mensch, der du richtest, wer du auch sein magst; denn indem du den andern richtest, verdammst du dich selbst; denn du, der du richtest, verübst ebendasselbe. -Römer 14, 10; Matthäus 7, 2;. Johannes 8, 7.
Luther 1545:Darum, o Mensch, kannst du dich nicht entschuldigen, wer du bist, der da richtet; denn worinnen du einen andern richtest, verdammst du dich selbst, sintemal du eben dasselbige tust, was du richtest.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Deshalb darfst du allerdings nicht meinen, du seist entschuldigt, wenn du das alles verurteilst. Denn wer du auch bist: Indem du über einen anderen zu Gericht sitzt, sprichst du dir selbst das Urteil, weil du genau dasselbe tust wie der, zu dessen Richter du dich machst.
Albrecht 1912:Darum-1-* gibt es keine Entschuldigung für dich, o Mensch, wer du auch seiest, wenn du dich zum Richter über andre aufwirfst. Indem du nämlich einem andern das Urteil sprichst, verurteilst du dich selbst. Denn du, sein Richter, begehst ja ganz dieselben Sünden. -1) «darum» begründet Römer 1, 32.
Luther 1912:DARUM, o Mensch, kannst du dich nicht entschuldigen, wer du auch bist, der da richtet. Denn -a-worin du einen andern richtest, verdammst du dich selbst; sintemal du ebendasselbe tust, was du richtest. -a) Matthäus 7, 2;. Johannes 8, 7.
Meister:DU kannst dich darum nicht verantworten-a-, o Mensch, wer du auch bist, der du richtest; denn indem du den anderen-b- richtest, verdammst du dich selbst! Denn du tust das gleiche, der du richtest! -a) Römer 1, 20. b) 2. Samuel 12, 5-7; Matthäus 7, 1.2;. Johannes 8, 9.
Menge 1949 (V2):DAHER-1- gibt es (auch) für dich, o Mensch, wer du auch sein magst, der du dich zum Richter (über andere) machst, keine Entschuldigung; denn worin du den anderen richtest, darin verurteilst du dich selbst; du, sein Richter, begehst ja dieselben Sünden! -1) d.h. weil die gesamte Menschheit tief in Sünden steckt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Deshalb bist du nicht zu entschuldigen, o Mensch, jeder der da richtet; denn worin du den anderen richtest, verdammst du dich selbst; denn du, der du richtest, tust dasselbe.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:DESHALB bist du nicht zu entschuldigen-a-, o Mensch, jeder, der da -ptp-richtet; denn worin du den anderen richtest, verdammst du dich selbst; denn du, der du -ptp-richtest, tust dasselbe-b-. -a) Römer 1, 20. b) 2. Samuel 12, 5.7; Matthäus 7, 2;. Johannes 8, 7.
Schlachter 1998:Darum bist du nicht zu entschuldigen, o Mensch, wer du auch seist, der du richtest! Denn indem du den anderen richtest, verurteilst du dich selbst; denn du verübst ja dasselbe, was du richtest!
Interlinear 1979:Deswegen unentschuldbar bist du, o Mensch, jeder Richtende; denn worin du richtest den anderen, dich selbst verurteilst du; denn dasselbe tust du, der Richtende.
NeÜ 2016:Die Selbstgerechtigkeit der Juden (2) Deshalb bist du nicht zu entschuldigen, lieber Mensch, auch wenn du das alles verurteilst. Du sitzt zwar über einen anderen zu Gericht, doch verurteilst du dich damit selbst, denn du tust ja genau das, was du verurteilst.
Jantzen/Jettel 2016:Darum bist du nicht zu a)entschuldigen, o Mensch, jeder, der b)richtet, denn worin du den anderen richtest, verurteilst du dich selbst, denn du, der du richtest, tust dasselbe.
a) Römer 1, 20
b) Matthäus 7, 1*.2; Lukas 18, 11; 2. Samuel 12, 5; 12, 7
English Standard Version 2001:Therefore you have no excuse, O man, every one of you who judges. For in passing judgment on another you condemn yourself, because you, the judge, practice the very same things.
King James Version 1611:Therefore thou art inexcusable, O man, whosoever thou art that judgest: for wherein thou judgest another, thou condemnest thyself; for thou that judgest doest the same things.

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'