Römer 3, 22

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 3, Vers: 22

Römer 3, 21
Römer 3, 23

Luther 1984:Ich rede aber von der Gerechtigkeit vor Gott, -a-die da kommt durch den Glauben an Jesus Christus zu allen, die glauben. Denn es ist hier kein Unterschied: -a) Philipper 3, 9.
Menge 1949 (V1):nämlich die Gottesgerechtigkeit, die durch den Glauben an Jesus Christus für alle da ist und allen zukommt, die da glauben. Denn hier gibt es keinen Unterschied;
Revidierte Elberfelder 1985:Gottes Gerechtigkeit aber durch Glauben an Jesus Christus-1- für alle-2-, die glauben-a-. Denn es ist kein Unterschied-b-, -1) o: Glauben Jesu Christi. 2) nach mehreren altHs.: für alle und auf alle. a) Römer 1, 17; Apostelgeschichte 10, 43; 15, 11; Hebräer 11, 7. b) Römer 10, 12.
Schlachter 1952:nämlich die Gerechtigkeit Gottes-1-, (veranlaßt) durch den Glauben an Jesus Christus, für alle, die da glauben. 23. Denn es ist kein Unterschied: -1) s. Anm. zu Römer 1, 17.++
Zürcher 1931:nämlich die Gerechtigkeit Gottes, die durch den Glauben an Jesus Christus kommt für alle, die glauben. Denn es ist kein Unterschied; -Philipper 3, 9; 2. Korinther 5, 21.
Luther 1545:Ich sage aber von solcher Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesum Christum zu allen und auf alle, die da glauben.
Albrecht 1912:nämlich Gottes Gerechtigkeit durch den Glauben Jesu Christi-1-*, die zuteil wird allen, die da glauben. 23. Denn hier gibt's keinen Unterschied: -1) Christi Glaube ist heilsbegründend: durch seinen Tod, den er im Glauben erduldete (V. 25), hat er uns das Heil erworben. Unser Glaube ist heilsaneignend: dadurch wird uns Gottes Gerechtigkeit zuteil (V. 22, Schluß).++
Luther 1912:Ich sage aber von solcher Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesum Christum zu allen und auf alle, die da glauben. 23. Denn es ist hier kein Unterschied:
Meister:Gerechtigkeit Gottes aber durch Glauben-a- Jesu Christi für alle und über alle, die da glauben. Denn es ist kein Unterschied-b-; -a) Römer 9, 30; Galater 3, 26; Kolosser 2, 12. b) V. 9; Römer 11, 32; Galater 3, 22.
Menge 1949 (V2):nämlich die Gottesgerechtigkeit, die durch den Glauben an Jesus Christus für alle da ist und allen zukommt, die da glauben. Denn hier gibt es keinen Unterschied;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Gottes Gerechtigkeit aber durch Glauben an Jesum Christum-1- gegen alle und auf alle-2-, die da glauben. -1) o: Glauben Jesu Christi. 2) mehrere lassen fehlen: und auf alle.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Gottes Gerechtigkeit aber durch Glauben an Jesus Christus-1- für alle-2-, die (Konjunktiv Aorist Medium)glauben-a-. Denn es ist kein Unterschied-b-, -1) o: Glauben Jesu Christi. 2) nach mehreren alte Handschrift(en): für alle und auf alle. a) Römer 1, 17; Apostelgeschichte 10, 43; 15, 11; Hebräer 11, 7. b) Römer 10, 12.
Schlachter 1998:nämlich die Gerechtigkeit Gottes durch den Glauben an Jesus Christus, für alle und auf alle, die glauben. Denn es ist kein Unterschied:
Interlinear 1979:und zwar Gerechtigkeit Gottes durch Glauben an Jesus Christus, für alle Glaubenden; denn nicht ist ein Unterschied;
NeÜ 2016:Es ist die Gerechtigkeit Gottes, die durch den Glauben an Jesus Christus geschenkt wird und allen zugutekommt, die glauben. Da gibt es keinen Unterschied,
Jantzen/Jettel 2016:Gottes Gerechtigkeit aber a)durch Glauben an Jesus Christus – für alle und auf alle, die glauben; denn es ist kein b)Unterschied,
a) Apostelgeschichte 13, 39*; Philipper 3, 9*
b) Römer 10, 12
English Standard Version 2001:the righteousness of God through faith in Jesus Christ for all who believe. For there is no distinction:
King James Version 1611:Even the righteousness of God [which is] by faith of Jesus Christ unto all and upon all them that believe: for there is no difference: