Römer 1, 17

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 1, Vers: 17

Römer 1, 16
Römer 1, 18

Luther 1984:Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt,-1- -a-welche kommt aus Glauben in Glauben;-2- wie geschrieben steht-b-: «Der Gerechte wird aus Glauben leben.» -1) Luther hat auch die Üs. erwogen: «die Gott macht, wirkt». 2) w: «Denn die Gerechtigkeit Gottes** wird in ihm offenbart aus Glauben zum Glauben» (vgl. Römer 3, 21). a) Römer 3, 21.22; Galater 3, 11. b) Habakuk 2, 4.
Menge 1949 (V1):Denn Gottesgerechtigkeit wird in ihr-1- geoffenbart, aus Glauben zu Glauben-2-, wie geschrieben steht-a-: «Der Gerechte wird aus Glauben-3- leben-4-.» -1) o: durch sie. 2) d.h. Gerechtigkeit, wie sie Gott hat, von Gott gewirkt ist und vor Gott gilt, wird auf Grund des Glaubens verliehen und führt zum Glauben. 3) o: infolge von Glauben. 4) aÜs: der aus Glauben Gerechte wird leben. a) Habakuk 2, 4.
Revidierte Elberfelder 1985:Denn Gottes Gerechtigkeit-a- wird darin geoffenbart aus Glauben zu Glauben, wie geschrieben steht: «Der Gerechte aber wird aus Glauben leben.»-b- -a) Philipper 3, 9. b) Römer 3, 21; 4, 5; 9, 30; Habakuk 2, 4; Galater 3, 11; Hebräer 10, 38.
Schlachter 1952:denn es wird darin geoffenbart die Gerechtigkeit Gottes-1- aus Glauben zum Glauben, wie geschrieben steht: «Der Gerechte wird infolge von Glauben leben»-2-. -1) d.h. das göttliche Rechtsverfahren, wonach demjenigen, welcher an den zu seiner Rettung geschehenen Sühnetod Christi glaubt, Gerechtigkeit zugesprochen wird. 2) o: der aus Glauben Gerechte wird leben.++
Zürcher 1931:Denn die Gerechtigkeit Gottes wird darin geoffenbart aus Glauben zu Glauben, wie geschrieben steht: «Der aus Glauben Gerechte aber wird leben.» -Römer 3, 22; Habakuk 2, 4; Galater 3, 11; Hebräer 10, 38.
Luther 1545:sintemal darinnen offenbaret wird die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie denn geschrieben stehet: Der Gerechte wird seines Glaubens leben.
Albrecht 1912:Denn Gottes Gerechtigkeit** wird darin-1- offenbar: sie kommt aus Glauben, und sie führt zum Glauben, wie geschrieben steht: «Der Gerechte wird durch den Glauben das Leben erlangen-a-*.» -1) in der Heilsbotschaft. - V. 16 und 17 enthalten das Thema des Römerbriefs. a) Habakuk 2, 4; vgl. Galater 2, 16; Hebräer 10, 38.++
Luther 1912:Sintemal darin offenbart wird -a-die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; -b-wie denn geschrieben steht: «Der Gerechte wird seines Glaubens leben.» -a) Römer 3, 21.22. b) Habakuk 2, 4.
Meister:Denn Gottes Gerechtigkeit wird darin geoffenbart-a- aus Glauben in Glauben, gleichwie geschrieben steht: «Der Gerechte aber-b- wird aus Glauben leben!» -a) Römer 3, 21. b) Habakuk 2, 4;. Johannes 3, 36; Galater 3, 11; Philipper 3, 9; Hebräer 10, 38.
Menge 1949 (V2):Denn Gottesgerechtigkeit wird in ihr-1- geoffenbart, aus Glauben zu Glauben-2-, wie geschrieben steht-a-: «Der Gerechte wird aus Glauben-3- leben-4-.» -1) o: durch sie. 2) d.h. Gerechtigkeit, wie sie Gott hat, von Gott gewirkt ist und vor Gott gilt, wird auf Grund des Glaubens verliehen und führt zum Glauben. 3) o: infolge von Glauben. 4) aÜs: der aus Glauben Gerechte wird leben. a) Habakuk 2, 4.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn Gottes Gerechtigkeit wird darin geoffenbart aus Glauben-1- zu Glauben, wie geschrieben steht: «Der Gerechte aber wird aus Glauben leben.»-a- -1) o: auf dem Grundsatz des Glaubens; so auch nachher. a) Habakuk 2, 4.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn Gottes Gerechtigkeit-a- wird darin (Indikativ Präsens Passiv)geoffenbart aus Glauben zu Glauben, wie geschrieben steht: «Der Gerechte aber wird aus Glauben leben.»-b- -a) Philipper 3, 9. b) Römer 3, 21; 4, 5; 9, 30; Habakuk 2, 4; Galater 3, 11; Hebräer 10, 38.
Schlachter 1998:denn es wird darin geoffenbart die Gerechtigkeit Gottes aus Glauben zum Glauben-1-, wie geschrieben steht: «Der Gerechte wird aus Glauben-2- leben»-a-. -1) d.h. die von Gott gewirkte Gerechtigkeit aufgrund des Glaubens wird geoffenbart, damit die im Glauben angenommen wird. «Glauben» bed. im NT ein bewußtes Vertrauen auf Gott und sein Wort, insbesondere auf Gottes Offenbarung über Jesus Christus und sein vollkommenes Erlösungswerk. Glauben ist mehr als nur verstandesmäßiges Anerkennen von Wahrheiten; es ist eine Herzenshaltung, die sich im ganzen Leben und Handeln des Gläubigen äußert und dieses bestimmt. 2) o: durch Glauben, wegen seines Glaubens. a) Habakuk 2, 4.++
Interlinear 1979:Denn Gerechtigkeit. Gottes in ihr wird offenbart aus Glauben zum Glauben, wie geschrieben ist: Aber der Gerechte aus Glauben wird leben.
NeÜ 2016:Denn im Evangelium zeigt Gott uns seine Gerechtigkeit, eine Gerechtigkeit, die aus dem Vertrauen auf Gott kommt und zum Glauben hinführt, wie es in der Schrift steht: Der Gerechte wird leben, weil er glaubt. (Habakuk 2, 4 sinngemäß nach der LXX zitiert.)
Jantzen/Jettel 2016:denn die Gerechtigkeit Gottes wird darin geoffenbart*: aus Glauben zu Glauben, so wie a)geschrieben ist: „Der Gerechte wird AUS GLAUBEN leben“;
a) Habakuk 2, 4; Römer 3, 21 .22; 9, 30; 10, 3 .4*; Galater 3, 11; Philipper 3, 9
English Standard Version 2001:For in it the righteousness of God is revealed from faith for faith, as it is written, The righteous shall live by faith.
King James Version 1611:For therein is the righteousness of God revealed from faith to faith: as it is written, The just shall live by faith.