2. Korinther 3, 10

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 3, Vers: 10

2. Korinther 3, 9
2. Korinther 3, 11

Luther 1984:Ja, jene Herrlichkeit ist nicht für Herrlichkeit zu achten gegenüber dieser überschwenglichen Herrlichkeit.
Menge 1949 (V1):ja, die auch dort vorhandene Herrlichkeit verschwindet in dieser Beziehung völlig gegenüber der überschwenglichen Herrlichkeit (dieses Dienstes).
Revidierte Elberfelder 1985:Denn in dieser Hinsicht ist sogar das Verherrlichte nicht verherrlicht wegen der überragenden Herrlichkeit.
Schlachter 1952:Ja jenes, das herrlich war, ist überhaupt nicht herrlich im Vergleich zu diesem, das eine so überschwengliche Herrlichkeit hat.
Zürcher 1931:In diesem Stück ist ja das, was Herrlichkeit hatte, sogar ohne Herrlichkeit (, nämlich) wegen der überragenden Herrlichkeit (des neuen Bundes).
Luther 1545:Denn auch jenes Teil, das verkläret war, ist nicht für Klarheit zu achten gegen diese überschwengliche Klarheit.
Albrecht 1912:Ja, man kann sagen: Jener Herrlichkeitsglanz (des ersten Dienstes) verblaßt hier völlig vor der überwältigenden Herrlichkeit (des andern Dienstes).
Luther 1912:Denn auch jenes Teil, das verklärt war, ist nicht für Klarheit zu achten gegen diese überschwengliche Klarheit.
Meister:Denn auch nicht verherrlicht ist das Verherrlichte in diesem wegen der überschwenglichen Herrlichkeit.
Menge 1949 (V2):ja, die auch dort vorhandene Herrlichkeit verschwindet in dieser Beziehung völlig gegenüber der überschwenglichen Herrlichkeit (dieses Dienstes).
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn auch das Verherrlichte ist nicht-1- in dieser Beziehung verherrlicht worden, wegen der überschwenglichen Herrlichkeit. -1) TR: ist sogar nicht.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn in dieser Hinsicht ist sogar das (Partizip Perfekt Passiv)Verherrlichte nicht verherrlicht wegen der (Konjunktiv Aorist Medium)überragenden Herrlichkeit.
Schlachter 1998:Ja, selbst das, was herrlich gemacht war, ist nicht herrlich im Vergleich zu diesem, das eine so überschwengliche Herrlichkeit hat.
Interlinear 1979:Denn auch nicht verherrlicht ist das Verherrlichte in diesem Teil wegen der überragenden Herrlichkeit.
NeÜ 2016:Im Vergleich mit dieser überragenden Herrlichkeit ist jene Herrlichkeit gar nichts.
Jantzen/Jettel 2016:– denn auch das Verherrlichte ist, in dieser Beziehung, nicht verherrlicht worden, wegen der übertrefflichen Herrlichkeit, a)
a) Haggai 2, 9; Johannes 1, 14
English Standard Version 2001:Indeed, in this case, what once had glory has come to have no glory at all, because of the glory that surpasses it.
King James Version 1611:For even that which was made glorious had no glory in this respect, by reason of the glory that excelleth.