1. Thessalonicher 5, 3

Der erste Brief des Paulus an die Thessalonicher (Erster Thessalonicherbrief)

Kapitel: 5, Vers: 3

1. Thessalonicher 5, 2
1. Thessalonicher 5, 4

Luther 1984 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie sagen werden: -a-Es ist Friede, es hat keine Gefahr -, dann -b-wird sie das Verderben schnell überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen. -a) Jeremia 6, 14. b) Matthäus 24, 39.
Menge 1926 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie-1- sagen: «Jetzt herrscht Friede und Sicherheit», (gerade) dann überfällt sie das Verderben plötzlich wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden sicherlich nicht entrinnen. -1) d.h. die Kinder der Nacht, im Gegensatz zu V. 5.8.
Revidierte Elberfelder 1985 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit-a-! dann kommt ein plötzliches Verderben über sie-b-, wie die Geburtswehen über die Schwangere-c-; und sie werden nicht entfliehen-d-. -a) Jeremia 6, 14. b) Lukas 17, 26-30. c) Jeremia 4, 31. d) Jesaja 10, 3; Lukas 21, 34.35.
Schlachter 1952 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie sagen werden: «Friede und Sicherheit», dann wird sie das Verderben plötzlich überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen.
Zürcher 1931 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie sagen werden: Es ist Friede und Sicherheit, dann kommt plötzliches Verderben über sie wie die Wehen über die schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen können. -Jeremia 6, 14; Lukas 21, 34.35.
Luther 1545 1. Thessalonicher 5, 3:Denn wenn sie werden sagen: Es ist Friede, es hat keine Gefahr! so wird sie das Verderben schnell überfallen, gleich wie der Schmerz ein schwanger Weib, und werden nicht entfliehen.
Albrecht 1912 1. Thessalonicher 5, 3:Gerade wenn die Leute sagen: «Jetzt ist Friede und Sicherheit!», - dann überfällt sie ganz plötzlich das Verderben, gleichwie der Schmerz ein Weib, wenn ihre Stunde kommt, und es gibt kein Entrinnen für sie.
Luther 1912 1. Thessalonicher 5, 3:Denn wenn sie werden sagen: -a-Es ist Friede, es hat keine Gefahr, - so wird sie das Verderben schnell überfallen, gleichwie der Schmerz ein schwangeres Weib, und werden nicht entfliehen. -a) Jeremia 6, 14; Matthäus 24, 39.
Meister 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie sagen: «Friede und Sicherheit!», dann wird sie plötzlich ein Verderben überfallen-a-, gleichwie die Schwangere Wehen-b- hat, und sie werden nicht entfliehen. -a) Jesaja 13, 6-9; Lukas 17, 27-29; 21, 34.35; 2. Thessalonicher 1, 9. b) Jeremia 13, 21; Hosea 13, 13.
Menge 1926 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie-1- sagen: «Jetzt herrscht Friede und Sicherheit», (gerade) dann überfällt sie das Verderben plötzlich wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden sicherlich nicht entrinnen. -1) d.h. die Kinder der Nacht, im Gegensatz zu V. 5.8.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn-1- sie sagen: Friede und Sicherheit! - dann kommt ein plötzliches Verderben über sie, gleichwie die Geburtswehen über die Schwangere; und sie werden nicht entfliehen. -1) TR: Denn wenn.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie -kpak-sagen: Friede und Sicherheit-a-! dann kommt ein plötzliches Verderben über sie-b-, wie die Geburtswehen über die Schwangere-c-; und sie werden nicht entfliehen-d-. -a) Jeremia 6, 14. b) Lukas 17, 26-30. c) Jeremia 4, 31. d) Jesaja 10, 3; Lukas 21, 34.35.
Schlachter 1998 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie nämlich sagen werden: «Friede und Sicherheit», dann wird sie das Verderben plötzlich überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen.
Interlinear 1979 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit, dann plötzliches Verderben an sie tritt heran wie die Geburtswehe an die im Mutterleib Habende, und keinesfalls werden sie entfliehen.
NeÜ 2016 1. Thessalonicher 5, 3:Wenn die Leute sagen: Jetzt haben wir Frieden und Sicherheit!, wird plötzlich Gottes vernichtendes Strafgericht über sie hereinbrechen wie die Wehen über eine Schwangere. Da gibt es kein Entkommen.
Jantzen/Jettel 2016 1. Thessalonicher 5, 3:denn wenn sie sagen: a)„Friede und Sicherheit“, dann kommt ihnen plötzliches b)Verderben, wie die Wehen [über] eine schwangere Frau [kommen]; und sie werden auf keinen Fall entfliehen.
a) Jeremia 8, 11 .12
b) Lukas 17, 26-30; 21, 34 .35; Daniel 9, 27
c) Jeremia 4, 31; 6, 24; Jesaja 13, 8