Hebräer 10, 10

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 10, Vers: 10

Hebräer 10, 9
Hebräer 10, 11

Luther 1984:Nach diesem Willen sind wir -a-geheiligt ein für allemal durch das Opfer des Leibes Jesu Christi. -a) Johannes 17, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und auf Grund dieses Willens (Gottes) sind wir durch die Darbringung-1- des Leibes Jesu Christi ein für allemal geheiligt-2-. -1) = Opfergabe. 2) d.h. gottgeweiht, also zum Eingang ins Heiligtum befähigt, vgl. V. 19.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:In diesem Willen-1- sind wir geheiligt-a- durch das ein für allemal-b- geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi-c-. -1) d.h. aufgrund dieses Willens. a) Johannes 17, 19; Galater 1, 4. b) Hebräer 7, 27. c) Epheser 5, 2.
Schlachter 1952:In diesem Willen sind wir geheiligt durch die Aufopferung des Leibes Jesu Christi ein für allemal.
Zürcher 1931:Und in diesem Willen sind wir geheiligt durch die Opfergabe des Leibes Jesu Christi ein für allemal. -Hebräer 9, 12.28.
Luther 1912:In diesem Willen sind wir geheiligt auf a) einmal durch das Opfer des Leibes Jesu Christi. - a) Hebräer 9, 12.28.
Luther 1545 (Original):In welchem willen wir sind geheiliget, ein mal geschehen, durch das Opffer des leibes Jhesu Christi.
Luther 1545 (hochdeutsch):In welchem Willen wir sind geheiliget, einmal geschehen durch das Opfer des Leibes Jesu Christi.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Und weil Jesus Christus den Willen Gottes erfüllt und seinen eigenen Leib als Opfer dargebracht hat, sind wir jetzt ein für alle Mal geheiligt.
Albrecht 1912/1988:Durch diesen Gotteswillen-1- sind wir geheiligt*, da Jesus Christus ein für allemal seinen Leib zum Opfer hingegeben hat-2-. -1) zu dessen Erfüllung sich Christus bereit erklärt hat. 2) durch Christi Opfer ist Gottes Wille erfüllt worden.
Luther 1912 (Hexapla 1989):In diesem Willen sind wir geheiligt auf -a-einmal durch das Opfer des Leibes Jesu Christi. -a) Hebräer 9, 12.28.
Meister:In welchem Willen wir Geheiligte sind durch die Darbringung des Leibes Jesu Christi ein für allemal. -Hebräer 7, 27; 9, 12-14.28; Vers(e) 7.9; Hebräer 13, 12.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und auf Grund dieses Willens (Gottes) sind wir durch die Darbringung-1- des Leibes Jesu Christi ein für allemal geheiligt-2-. -1) = Opfergabe. 2) d.h. gottgeweiht, also zum Eingang ins Heiligtum befähigt, vgl. V. 19.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Durch welchen-1- Willen wir geheiligt sind durch das ein für allemal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi. - -1) eig: In welchem, d.i. auf Grund welches.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:In diesem Willen-1- sind wir geheiligt-a- durch das ein für allemal-b- geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi-c-. -1) d.h. aufgrund dieses Willens. a) Johannes 17, 19; Galater 1, 4. b) Hebräer 7, 27. c) Epheser 5, 2.
Schlachter 1998:In diesem Willen sind wir ein für allemal geheiligt durch die Opferung des Leibes Jesu Christi.-1- -1) o: sind wir geheiligt durch die ein für allemal geschehene Opferung (o: Darbringung) des Leibes Jesu Christi.++
Interlinear 1979:in welchem Willen geheiligt wir sind durch die Opfergabe des Leibes Jesu Christi ein für allemal.
NeÜ 2021:Und aufgrund dieses Willens sind wir geheiligt, weil Jesus Christus seinen Leib ein für alle Mal als Opfer dargebracht hat.
Jantzen/Jettel 2016:in welchem Willen wir a)Geheiligte sind 1) - durch das b)Darbringen des Leibes Jesu Christi c)ein ‹für alle› Maleachi
a) Hebräer 10, 14; 10, 29; 13, 12; Johannes 17, 17; 17, 19*; 1. Korinther 6, 11*
b) Hebräer 9, 12; 9, 26; Galater 1, 4*
c) Hebräer 9, 28*; 1. Johannes 2, 2
1) „wir sind“ ist betont
English Standard Version 2001:And by that will we have been sanctified through the offering of the body of Jesus Christ once for all.
King James Version 1611:By the which will we are sanctified through the offering of the body of Jesus Christ once [for all].



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 10: geheiligt. Das bedeutet »heilig machen«, von der Sünde für Gott absondern (vgl. 1. Thessalonicher 4, 3). Als Christus den Willen Gottes erfüllte, verschaffte er damit dem Gläubigen einen dauerhaften, beständigen Zustand der Heiligkeit (Epheser 4, 24; 1. Thessalonicher 3, 13). Das ist die stellungsmäßige Heiligung des Gläubigen im Gegensatz zu seiner fortschreitenden Heiligung, die sich daraus ergibt, dass der Gläubige täglich durch den Willen Gottes wandelt (s. Anm. zu Römer 6, 19; 12, 1.2; 2. Korinther 7, 1). Leibes. Das bezieht sich auf Christi Sühnetod, genau wie zuvor der Begriff »Blut« (9, 7.12.14.18.22). Die Erwähnung des Leibes Christi in einer solchen Aussage ist im NT ungewöhnlich, leitet sich logisch jedoch aus dem Zitat von Psalm 40, 8 ab.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 10, 10
Sermon-Online