Offenbarung 19, 8

Die Offenbarung des Johannes (Apokalypse)

Kapitel: 19, Vers: 8

Offenbarung 19, 7
Offenbarung 19, 9

Luther 1984 Offenbarung 19, 8:Und es wurde ihr gegeben, -a-sich anzutun mit schönem reinem Leinen. Das Leinen aber ist die Gerechtigkeit der Heiligen. -a) Jesaja 61, 10.
Menge 1926 Offenbarung 19, 8:und ihr ist verliehen worden, sich in glänzend weiße Leinwand zu kleiden»; die Leinwand nämlich, die bedeutet die Rechttaten-a- der Heiligen. - -a) Offenbarung 15, 4.
Revidierte Elberfelder 1985 Offenbarung 19, 8:Und ihr wurde gegeben, daß sie sich kleide in feine Leinwand, glänzend, rein-a-; denn die feine Leinwand sind die gerechten Taten der Heiligen-b-. -a) Offenbarung 3, 5. b) Psalm 132, 9; Jesaja 61, 10.
Schlachter 1952 Offenbarung 19, 8:Und es wurde ihr gegeben, sich in feine, glänzend reine Leinwand zu kleiden; denn die feine Leinwand ist die Gerechtigkeit der Heiligen.
Zürcher 1931 Offenbarung 19, 8:und ihr wurde gegeben, sich zu kleiden in glänzendes reines Linnen.» Das Linnen nämlich sind die gerechten Taten der Heiligen.
Luther 1545 Offenbarung 19, 8:Und es ward ihr gegeben, sich anzutun mit reiner und schöner Seide. (Die Seide aber ist die Gerechtigkeit der Heiligen.)
Albrecht 1912 Offenbarung 19, 8:Sie hat sich kleiden dürfen in glänzend reine Leinwand. Die Leinwand ist der Heiligen Gerechtigkeit-a-.» -a) Jesaja 61, 10.++
Luther 1912 Offenbarung 19, 8:Und es ward ihr gegeben, sich -a-anzutun mit reiner und schöner Leinwand. -a) Psalm 45, 14.15; Jesaja 61, 10.
Meister Offenbarung 19, 8:Und es wurde ihr gegeben, damit sie sich kleidete-a- mit reiner und glänzender Leinwand»; denn die Leinwand ist das völlige Gerechtgemachtsein-b- der Heiligen. -a) Psalm 45, 14.15; Hesekiel 16, 10; Offenbarung 3, 18. b) Psalm 132, 9.
Menge 1926 Offenbarung 19, 8:und ihr ist verliehen worden, sich in glänzend weiße Leinwand zu kleiden»; die Leinwand nämlich, die bedeutet die Rechttaten-a- der Heiligen. - -a) Offenbarung 15, 4.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Offenbarung 19, 8:Und es ward ihr gegeben, daß sie sich kleide in feine Leinwand, glänzend [und] rein; denn die feine Leinwand sind die Gerechtigkeiten-1- der Heiligen. -1) o: die gerechten Taten (o: Werke); vgl. Offenbarung 15, 4.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Offenbarung 19, 8:Und ihr wurde gegeben, daß sie sich -kam-kleide in feine Leinwand, glänzend, rein-a-; denn die feine Leinwand sind die gerechten Taten der Heiligen-b-. -a) Offenbarung 3, 5. b) Psalm 132, 9; Jesaja 61, 10.
Schlachter 1998 Offenbarung 19, 8:Und es wurde ihr gegeben, sich in feine Leinwand zu kleiden, rein und glänzend; denn die feine Leinwand ist-1- die Gerechtigkeit-2- der Heiligen. -1) o: bedeutet, stellt dar. 2) o: die gerechten Taten.++
Interlinear 1979 Offenbarung 19, 8:und gegeben wurde ihr, daß sie sich kleidet mit feiner Leinwand, glänzender, reiner! Denn die feine Leinwand die gerechten Taten der Heiligen ist.
NeÜ 2016 Offenbarung 19, 8:eingekleidet in strahlend weißes Leinen.Die feine Leinwand steht für die gerechten Taten der Heiligen.
Jantzen/Jettel 2016 Offenbarung 19, 8:Und es wurde ihr gegeben, dass sie umkleidet werde mit reinem und glänzendem Byssusstoff 1), denn der a)Byssusstoff ist die b)Gerechtsprechung 2) der Heiligen.
a) Offenbarung 19, 14; 6, 11*; 18, 16
b) Psalm 132, 9; Jesaja 54, 17; 61, 10
1) S. zu 18, 12.
2) Das Wort steht im Gt. in der Mehrzahl, vielleicht wegen der Mehrzahl des Wortes „Heilige“; möglich wäre auch die Übersetzung, die aber nicht missverstanden werden darf (s. Jesaja 54, 17E): „sind die gerechten Handlungen“.