Josua 3, 13

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 3, Vers: 13

Josua 3, 12
Josua 3, 14

Luther 1984:Wenn dann die Fußsohlen der Priester, die die Lade des HERRN, des -a-Herrschers über alle Welt, tragen, in dem Wasser des Jordans stillstehen, so wird das Wasser des Jordans, das von oben herabfließt, nicht weiter laufen, sondern stehenbleiben wie ein einziger Wall. -a) Psalm 97, 5; Micha 4, 13; Sacharja 4, 14.
Menge 1949 (V1):Sobald dann die Fußsohlen der Priester, welche die Lade Gottes, des Herrn der ganzen Erde, tragen, in das Wasser des Jordans eintauchen-1-, wird das Wasser des Jordans, nämlich das Wasser, das von oben her zufließt, auf einmal von dem übrigen Wasser abgeschnitten werden-2- und wie ein einziger Damm stehenbleiben.» -1) = sich niedersenken. 2) = sich trennen.
Revidierte Elberfelder 1985:Und es wird geschehen, sobald die Fußsohlen der Priester, die die Lade des HERRN, des Herrn der ganzen Erde-a-, tragen, im Wasser des Jordan stillstehen, wird das Wasser des Jordan, das von oben herabfließende Wasser, abgeschnitten werden, und es wird stehenbleiben (wie) ein Damm-b-. -a) 1. Chronik 29, 11; Psalm 83, 19; Jesaja 54, 5; Sacharja 4, 14. b) 2. Mose 15, 8; Psalm 78, 13; 114, 3.5.
Schlachter 1952:Wenn dann die Fußsohlen der Priester, welche die Lade des HERRN, des Herrn aller Lande, tragen, ins Wasser des Jordan treten, so wird das Wasser des Jordan sich zerteilen, und das Wasser, das von oben herabfließt, wird stehen bleiben wie ein Damm.
Zürcher 1931:Wenn dann die Fußsohlen der Priester, welche die Lade unsres Gottes, des Herrn der ganzen Erde, tragen, in das Wasser des Jordan treten, so wird das Wasser des Jordan abreissen, und das Wasser, das von oben her zufliesst, wird stehen wie ein Damm.
Buber-Rosenzweig 1929:Es wird geschehn: sowie ruhn die Fußsohlen der Priester, die SEINEN Schrein tragen, des Herrn aller Erde, in den Wassern des Jordans, reißen ab die Wasser des Jordans, die Wasser, die von oben herunterfließen, und stehn, ein einziger Damm.
Tur-Sinai 1954:und es wird sein, sobald die Fußsohlen der Priester, die die Lade des Ewigen, des Herrn aller Erde, tragen, in den Wassern des Jardens halten, da werden die Wasser des Jardens sich abschneiden, die Wasser, die von oben herabkommen, und werden stehen als ein Wall!»
Luther 1545:Wenn dann die Fußsohlen der Priester, die des HERRN Lade, des Herrschers über alle Welt, tragen, in des Jordans Wasser sich lassen, so wird sich das Wasser, das von oben herabfleußt im Jordan, abreißen, daß es über einem Haufen stehen bleibe.
NeÜ 2016:Wenn dann die Priester, die diese Lade Jahwes, des Herrn der ganzen Erde, tragen, ihre Füße ins Jordanwasser setzen, wird kein Wasser mehr nachfließen. Der Fluss wird sich weiter oben anstauen wie vor einem Damm.
Jantzen/Jettel 2016:Und es wird geschehen, wenn die Fußsohlen der Priester, die die Lade JAHWEHS, JAHWEHS der ganzen a)Erde, tragen, im b)Wasser des Jordans ruhen, so werden die Wasser des Jordans, die von oben herabfließenden Wasser, abgeschnitten werden, und sie werden stehen bleiben [wie] ein Damm.
a) Erde Josua 3, 11;
b) Wasser 2. Mose 14, 21-22; Psalm 114, 3 .5
English Standard Version 2001:And when the soles of the feet of the priests bearing the ark of the LORD, the Lord of all the earth, shall rest in the waters of the Jordan, the waters of the Jordan shall be cut off from flowing, and the waters coming down from above shall stand in one heap.
King James Version 1611:And it shall come to pass, as soon as the soles of the feet of the priests that bear the ark of the LORD, the Lord of all the earth, shall rest in the waters of Jordan, [that] the waters of Jordan shall be cut off [from] the waters that come down from above; and they shall stand upon an heap.