Psalm 15, 5

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 15, Vers: 5

Psalm 15, 4
Psalm 16, 1

Luther 1984:wer -a-sein Geld nicht auf Zinsen gibt und nimmt nicht Geschenke wider den Unschuldigen. Wer das tut, wird nimmermehr wanken. -a) 2. Mose 22, 24; 5. Mose 23, 20.21.
Menge 1949 (V1):wer sein Geld nicht ausleiht gegen Zins-1- / und Bestechung nicht annimmt gegen Schuldlose: / wer solches tut, wird ewiglich nicht wanken. -1) o: auf Wucher.
Revidierte Elberfelder 1985:der sein Geld nicht auf Zins-1- gibt-a-, / und kein (Bestechungs-)Geschenk nimmt / gegen den Unschuldigen-b-. / Wer solches tut, wird nicht wanken in Ewigkeit-c-. -1) o: Wucher. a) 2. Mose 22, 24. b) 5. Mose 16, 19. c) Sprüche 10, 30.
Schlachter 1952:wer sein Geld nicht um Wucherzinsen gibt / und keine Bestechung annimmt gegen den Unschuldigen. / Wer solches tut, wird ewiglich nicht wanken!
Zürcher 1931:der sein Geld nicht um Zins-1- gibt / und nicht Bestechung annimmt wider den Unschuldigen. / Wer das tut, wird nimmer wanken. -2. Mose 22, 25; Sprüche 17, 23. 1) aüs: «Wucher».
Buber-Rosenzweig 1929:sein Geld gibt er nicht auf Zins, Bestechung nimmt er wider Unsträfliche nicht: der dies tut, wird in Weltzeit nicht wanken.
Tur-Sinai 1954:Sein Geld gibt er nicht aus zu Wucher / Bestechung gegen Reinen nimmt er nicht: / der solches tut, er wankt nicht ewiglich.»
Luther 1545:wer sein Geld nicht auf Wucher gibt und nimmt nicht Geschenke über den Unschuldigen: wer das tut, der wird wohl bleiben.
NeÜ 2016:wer keine Wucherzinsen nimmt / und sich nicht bestechen lässt, gegen Unschuldige auszusagen; / der steht immer auf sicherem Grund.
Jantzen/Jettel 2016:der sein Geld nicht auf Zins gibt und nicht Geschenke 1) nimmt gegen den Schuldlosen: Wer dieses 2) tut, wird nicht wanken in Ewigkeit. a) 3)
1) d. h.: kein Bestechungsgeschenk; eigtl.: keine Bestechung
2) eigtl.: diese [Dinge]
a) 2. Mose 22, 25; 3. Mose 25, 36; 5. Mose 23, 21; Sprüche 28, 8; 2. Mose 23, 8; 5. Mose 16, 19; 2. Chronik 19, 7; Psalm 16, 8; 112, 6; Sprüche 10, 30; 2. Petrus 1, 10
3) Zahlen zu Psalm 15 53 Wörter, 2 + 10 + 2 = 14 Zeilen.Zentrumswort (von den 26 + 1 + 26 Wö.): „auf“ (V. 3c) Zentrum: V. 3.4 oder V. 2-5b (Mittelteil) 3 Teile: V. 1 || V. 2-5b || V. 5cd Durch den Trenner ATNACH wird V. 5c in 2 Zeilen geteilt. Schließt man die Überschrift in die Zählung mit ein (insges. 55 Wörter), ist V. 3c („und nicht Hohn bringt auf seinen Nächsten“) die Mittelzeile (von 7 + 1 + 7 Zl.) und identisch mit den 5 Zentrumswörtern (von 25 + 5 + 25 Wörter). Über den Nächsten schlecht zu reden, gehört zu den schädlichsten Handlungen, die man seinen Mitmenschen antun kann; darum die zentrale Position. 53 ist der Zahlenwert von „seiner Zunge“ (LESCHONOO: 12 + 21 + 14 + 6 = 53) aus V. 3a; dadurch Unterstreichung des Schlüsselwortes und des 3. Verses. Die 53 Wörter bestehen aus 182 [= 7x26] Buchstaben. 14 (= 2x7) Wörter beschreiben die positiv ausgedrückten Erfordernisse, 26 Wörter die negativ ausgedrückten. 7 Verben beschreiben positiv, 7 negativ.
English Standard Version 2001:who does not put out his money at interest and does not take a bribe against the innocent. He who does these things shall never be moved.
King James Version 1611:[He that] putteth not out his money to usury, nor taketh reward against the innocent. He that doeth these [things] shall never be moved.