Psalm 73, 1

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 73, Vers: 1

Psalm 72, 20
Psalm 73, 2

Luther 1984:EIN Psalm Asafs. Gott ist dennoch Israels Trost / für alle, die reines Herzens sind. /
Menge 1949 (V1):EIN Psalm von Asaph-a-. Dennoch ist Gott voll Güte gegen den Frommen-1-, / der Herr gegen alle, die reinen Herzens sind. / -1) aÜs: Nur gütig (o: lauter Güte) für Israel ist Gott. a) vgl. Psalm 50.
Revidierte Elberfelder 1985:Ein Psalm. Von Asaf-a-. Fürwahr, Gott ist Israel gut, denen, die reinen Herzens sind-b-. / -a) Psalm 50, 1. b) Psalm 24, 4.
Schlachter 1952:Ein Psalm Asaphs. Nur gut ist Gott gegen Israel, / gegen die, welche reinen Herzens sind. /
Zürcher 1931:EIN Psalm Asaphs. Lauter Güte ist Gott gegen den Frommen, / der Herr gegen die, die reines Herzens sind. /
Buber-Rosenzweig 1929:Ein Harfenlied Assafs. Gewiß, gut ist zu Jissrael Gott: zu den am Herzen Lautern.
Tur-Sinai 1954:Psalm von Asaf. «Gut ist doch Gott zu Jisraël / zu Herzensreinen. /
Luther 1545:Ein Psalm Assaphs. Israel hat dennoch Gott zum Trost, wer nur reines Herzens ist.
NeÜ 2016:Drittes Buch: Das scheinbare Glück der Gottlosen Ein Psalm von Asaf.Ich weiß es: Gott ist gut zu Israel, / zu Menschen mit reinem Gewissen.
Jantzen/Jettel 2016:EIN PSALM VON ASAPH Fürwahr, Gott ist Israel b)gut, denen, die c)reinen Herzens sind. a) 1)
a) Psalm 50, 1; 74-83; 1. Chronik 15, 17-19; 16, 7 .37; 25, 6; 29, 30;
b) gut Psalm 84, 12; 86, 5;
c) rein Psalm 18, 27; 24, 4; 5. Mose 30, 6; Matthäus 5, 8; Römer 2, 28-29
1) Aufbau des dritten Buches: Psalm 73-89 Das Buch besteht aus 17 Psalmen und ist chiastisch aufgebaut: 11 Asaphpsalmen (73-83) 2 Korachpsalmen (84; 85) In der Mitte der einzige Davidpsalm des Buches: Psalm 86 2 Korachpsalmen (87; 88) Abschluss und Höhepunkt: der Psalm Ethans (89) Psalm 73 leitet das Buch ein: Weisheit ist nicht eifersüchtig auf das Wohlergehen des Gottlosen. Das Buch beginnt mit der Frage nach dem Wohlergehen der Gottlosen (Psalm 73, 3) und endet mit der Frage an Gott über die Verwüstung und Verstoßung Israels und seines Gesalbten durch Jahweh, obschon ewige Verheißungen an David und seinen Samen gelten. Das „Elend“ ist die Erfahrung im babylonischen Exil. Mit dem „Gesalbten“ ist Jojachin gemeint. Asaph schrieb zwar zur Zeit Davids bzw. Salomos, aber er spricht als „Seher“ (2. Chronik 29, 30) prophetisch von der Zerstörung Jerusalems und dem Exil. (Vgl. auch Psalm 74, 7; 79, 1, wo die Tempelzerstörung prophezeit ist und prophetisch der Standpunkt des Exils eingenommen wird.) Der gesalbte König ist verworfen. Warum? Wie passt dieses mit der davidischen Verheißung zusammen? Am Ende von Buch III bleiben zwei Fragen unbeantwortet. Die erste Frage wird in Psalm 89, 47 gestellt: Wie lange wird Jahweh sich verbergen und seinen Grimm wie Feuer brennen lassen? Der Mensch ist vergänglich. Daran muss sich der Psalmist erinnern (Psalm 89, 48-49). Die zweite Frage ist in Psalm 89, 48: Wo sind die unverbrüchlichen davidischen Gnadenverheißungen (2. Samuel 7, 1-29; Jesaja 55, 3) geblieben? „Gedenke, dass Israel geschmäht und der Gesalbte verhöhnt wird.“ Das Problem am Ende von Buch III ist größer als das am Ende von Buch I. Das messianische Königtum ist nicht nur intern angefochten (Psalm 3 und 41), sondern extern vernichtet. Anstatt dass der Gesalbte („der König“) über die Völker herrscht (Psalm 2), haben die Völker den Gesalbten (Jojachin) ausgeschaltet. Buch II endete zwar mit einer großen Hoffnung in einem gewissen Höhepunkt des davidischen Königtums (Psalm 72), aber der Tiefpunkt in Buch III ist tiefer denn je zuvor. Das Leben des Gläubigen ist eingebaut in Gottes Heilsplan, und zwar vermittelst seines Gesalbten, des Königs. Das Volk ist gleichsam in dem Gesalbten: So wie es dem Gesalbten ergeht, so ergeht es dem Volk. Der König ist des HERRN, gehört Ihm (Psalm 89, 19). Wenn nun der gesalbte König gefangen und weggeführt ist, wie kann das Volk Gottes leben? Und wie kann die göttliche Verheißung an David in Erfüllung gehen? Thema des dritten Buches ist also die Vernichtung des davidischen Königtums und die Frage nach seiner Wiederherstellung. Das Buch endet mit einer Doxologie: Psalm 89, 53
English Standard Version 2001:A Psalm of Asaph. Truly God is good to Israel, to those who are pure in heart.
King James Version 1611:A Psalm of Asaph. Truly God [is] good to Israel, [even] to such as are of a clean heart.