Hebräer 2, 13

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 2, Vers: 13

Hebräer 2, 12
Hebräer 2, 14

Luther 1984 Hebräer 2, 13:Und wiederum-a-: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen»; und wiederum-b-: «Siehe, hier bin ich und die Kinder, die mir Gott gegeben hat.» -a) Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18.
Menge 1926 Hebräer 2, 13:und an einer andern Stelle-a-: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen»; und wiederum-b-: «Siehe, hier bin ich und die Kinder, die Gott mir gegeben hat.» -a) Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18.
Revidierte Elberfelder 1985 Hebräer 2, 13:Und wiederum: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen-a-.» Und wiederum: «Siehe, ich und die Kinder, die Gott mir gegeben hat-b-.» -a) 2. Samuel 22, 3; Psalm 16, 1; Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18;. Johannes 17, 6.
Schlachter 1952 Hebräer 2, 13:Und wiederum: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen»; und wiederum: «Siehe, ich und die Kinder, die mir Gott gegeben hat.»
Zürcher 1931 Hebräer 2, 13:und wiederum: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen», und wiederum: «Siehe, ich und die Kinder, die mir Gott gegeben hat.» -Jesaja 8, 17.18.
Luther 1545 Hebräer 2, 13:Und abermal: Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen. Und abermal: Siehe da, ich und die Kinder, welche mir Gott gegeben hat.
Albrecht 1912 Hebräer 2, 13:An einer andern Stelle heißt es: «Ich werde mein Vertrauen auf ihn setzen-a-*.» Und ferner-b-: «Hier bin ich, und hier sind die Kinder-1-*, die mir Gott gegeben*.» -1) der Ausdruck Kinder enthält im Gr. den Begriff der Kleinheit und Unmündigkeit. a) Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18.++
Luther 1912 Hebräer 2, 13:Und abermals: «-a-Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen.» Und abermals: -b-«Siehe da, ich und die Kinder, welche mir Gott gegeben hat.» -a) Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18.
Meister Hebräer 2, 13:Und wiederum: «Ich werde auf Ihn vertrauen-a-!» Und abermals: «Siehe, Ich und die Kindlein, welche Mir Gott gegeben hat-b-!» -a) Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18;. Johannes 1, 14; 10, 29; 17, 6.9.11.12; Philipper 2, 7; V. 17.
Menge 1926 Hebräer 2, 13:und an einer andern Stelle-a-: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen»; und wiederum-b-: «Siehe, hier bin ich und die Kinder, die Gott mir gegeben hat.» -a) Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Hebräer 2, 13:Und wiederum: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen.»-a- Und wiederum: «Siehe, ich und die Kinder, die Gott mir gegeben hat.»-b- -a) Psalm 16, 1; Jesaja 8, 17 u.a. b) Jesaja 8, 18.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Hebräer 2, 13:Und wiederum: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen-a-.» Und wiederum: «Siehe, ich und die Kinder, die Gott mir -a-gegeben hat-b-.» -a) 2. Samuel 22, 3; Psalm 16, 1; Jesaja 8, 17. b) Jesaja 8, 18;. Johannes 17, 6.
Schlachter 1998 Hebräer 2, 13:Und wiederum: «Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen»-1-; und wiederum: «Siehe, ich und die Kinder, die mir Gott gegeben hat.»-2- -1) Jesaja 8, 17 n. LXX. 2) Jesaja 8, 18 n. LXX.++
Interlinear 1979 Hebräer 2, 13:und wieder: Ich werde sein vertrauend auf ihn; und wieder: Siehe, ich und die Kinder, die mir gegeben hat Gott.
NeÜ 2016 Hebräer 2, 13:oder: Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen!, und dann: Hier bin ich mit den Kindern, die Gott mir gegeben hat. f)Jesaja 8, 17-18 f)
Jantzen/Jettel 2016 Hebräer 2, 13:und [wenn er] wiederum a)[sagt]: „Ich werde das Vertrauen auf ihn setzen“ 1), und wiederum: „Siehe, ich und die Kinder, die Gott mir b)gab!“
a) Jesaja 8, 17 .18; 2. Samuel 22, 3; Psalm 91, 2
b) 2. Könige 2, 12; Lukas 10, 21 .22 .23; Johannes 17, 6*; 17, 9
1) eigtl.: Ich werde einer sein, der das Vertrauen ‹stets› auf ihn setzt.