Hebräer 12, 28

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 12, Vers: 28

Hebräer 12, 27
Hebräer 12, 29

Luther 1984:Darum, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen, laßt uns dankbar sein und so Gott dienen mit Scheu und Furcht, wie es ihm gefällt;
Menge 1949 (V1):Darum wollen wir, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen sollen, dankbar dafür sein; denn dadurch dienen wir Gott so, wie es ihm wohlgefällig ist, mit frommer Scheu und Furcht;
Revidierte Elberfelder 1985:Deshalb laßt uns, da wir ein unerschütterliches Reich empfangen-a-, dankbar sein, wodurch wir Gott wohlgefällig dienen mit Scheu und Furcht-b-. -a) Lukas 12, 32. b) Psalm 2, 11; 1. Petrus 1, 17.
Schlachter 1952:Darum, weil wir ein unbewegliches Reich empfangen, lasset uns Dank beweisen, durch welchen wir Gott wohlgefällig dienen wollen mit Scheu und Furcht!
Zürcher 1931:Darum lasset uns, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen, Dankbarkeit hegen, durch die wir Gott wohlgefällig dienen mit Scheu und Furcht. -Kolosser 1, 12.
Luther 1545:Darum, dieweil wir empfangen ein unbeweglich Reich, haben wir Gnade, durch welche wir sollen Gott dienen, ihm zu gefallen, mit Zucht und Furcht.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Auf uns wartet also ein unzerstörbares Reich. Dafür wollen wir Gott danken, und aus Dankbarkeit wollen wir ihm mit Ehrfurcht und Ehrerbietung so dienen, dass er Freude daran hat.
Albrecht 1912:Weil wir nun im Begriffe sind, ein unerschütterliches Königreich zu empfangen, so laßt uns dankbar sein*! So dienen wir Gott wohlgefällig. Und unser Dank verbinde sich mit ehrfurchtsvoller Scheu*.
Luther 1912:Darum, dieweil wir empfangen ein unbeweglich Reich, haben wir Gnade, durch welche wir sollen Gott dienen, ihm zu gefallen, mit Zucht und Furcht;
Meister:Deshalb, weil wir ein unbewegliches Königreich-a- empfangen, bewahren wir Gnade-b-, durch welche wir Gott wohlgefällig dienen mit Scheu und Ehrfurcht. -a) V. 27; Daniel 2, 44; 7, 14.18.27; Jesaja 9, 6; Lukas 1, 33. b) V. 15.
Menge 1949 (V2):Darum wollen wir, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen sollen, dankbar dafür sein; denn dadurch dienen wir Gott so, wie es ihm wohlgefällig ist, mit frommer Scheu und Furcht;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Deshalb, da wir ein unerschütterliches Reich empfangen, laßt uns Gnade haben, durch welche-1- wir Gott wohlgefällig dienen mögen mit Frömmigkeit-2- und Furcht-3-. -1) o: laßt uns dankbar sein (Dankbarkeit hegen), wodurch. 2) o: Ehrfurcht, Furcht. 3) Textus receptus: mit Ehrfurcht und Frömmigkeit.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Deshalb laßt uns, da wir ein unerschütterliches Reich empfangen-a-, dankbar sein, wodurch wir Gott wohlgefällig -kpak-dienen mit Scheu und Furcht-b-! -a) Lukas 12, 32. b) Psalm 2, 11; 1. Petrus 1, 17.
Schlachter 1998:Darum, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen, laßt uns die Gnade festhalten, durch die wir Gott auf wohlgefällige Weise dienen-1- können mit Scheu und Gottesfurcht-2-! -1) d.h. priesterlich dienen, Gottesdienst darbringen. 2) o: mit Ehrerbietung und Furcht.++
Interlinear 1979:Deswegen, ein unerschütterliches Reich empfangend, laßt uns haben Dankbarkeit, durch die wir dienen wollen wohlgefällig Gott mit Scheu und Ehrfurcht!
NeÜ 2016:Auf uns wartet also ein unerschütterliches Reich. Deshalb wollen wir dankbar sein, denn dadurch dienen wir Gott, wie es ihm gefällt: in Ehrfurcht und heiliger Scheu.
Jantzen/Jettel 2016:Darum, da wir ein unerschütterliches a)Königreich in Empfang nehmen, lasst uns Gnade haben, durch die wir Gott in [einer ihm] angenehmen Weise [den] gebührenden Dienst verrichten mögen -– mit b)Scheu und gewissenhafter, ‹ehrfürchtiger› Haltung,
a) Daniel 7, 14
b) Psalm 2, 11; 89, 8; 2. Korinther 7, 1*
English Standard Version 2001:Therefore let us be grateful for receiving a kingdom that cannot be shaken, and thus let us offer to God acceptable worship, with reverence and awe,
King James Version 1611:Wherefore we receiving a kingdom which cannot be moved, let us have grace, whereby we may serve God acceptably with reverence and godly fear:


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.