Sprüche 12, 14

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 12, Vers: 14

Sprüche 12, 13
Sprüche 12, 15

Luther 1984:-a-Viel Gutes bekommt ein Mann durch die Frucht seines Mundes; und dem Menschen wird vergolten nach den Taten seiner Hände. -a) Sprüche 18, 20.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):An den Folgen seiner Reden-1- hat jeder sattsam zu kauen, und was die Hände eines Menschen schaffen, das wird ihm vergolten. - -1) w: an der Frucht seines Mundes (vgl. Sprüche 18, 20).
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Von der Frucht seines Mundes kann man sich satt essen an Gutem,-a- und das Tun der Hände eines Menschen kehrt zu ihm zurück-1b-. -1) so die Schreibform des hebrT.; die Leseform: vergilt man ihm. a) Sprüche 13, 2; 14, 14. b) Sprüche 5, 22; Jeremia 17, 10.
Schlachter 1952:Von der Frucht seines Mundes hat einer viel Gutes zu genießen, und was ein Mensch tut, das wird ihm vergolten.
Zürcher 1931:An der Frucht seines Mundes muss einer sich satt essen; / was seine Hände tun, das wird ihm vergolten. / -Sprüche 18, 20.
Luther 1912:Viel Gutes kommt dem Mann durch die Frucht des Mundes; und a) dem Menschen wird vergolten, nach dem seine Hände verdient haben. - a) Römer 2, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:Was der Mund eines Mannes fruchtet, davon wird er des Guten satt, was die Hände eines Menschen reifen lassen, das kehrt zu ihm zurück.
Tur-Sinai 1954:Von seines Mundes Frucht hat satt der Mann des Guten / der Hände Tun holt sich der Mensch zurück. /
Luther 1545 (Original):Viel guts kompt einem durch die frucht des mundes, Vnd dem Menschen wird vergolten, nach dem seine hende verdienet haben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Viel Gutes kommt einem durch die Frucht des Mundes; und dem Menschen wird vergolten, nachdem seine Hände verdienet haben.
NeÜ 2021:Wer Gutes sagt, lebt auch gut davon. / Was die Hände des Menschen schaffen, das kehrt zu ihm zurück.
Jantzen/Jettel 2016:Von der Frucht seines Mundes wird ein Mann sich sättigen an Gutem, und was eines Menschen Hände gewirkt haben, kehrt zu ihm zurück. a)
a) Frucht Sprüche 13, 2; 15, 23; 18, 20; zurück Sprüche 1, 31; 5, 22; 14, 14; 24, 12; Hiob 34, 11; Psalm 62, 13; Jesaja 3, 10 .11; Matthäus 10, 42; 16, 27; Römer 2, 6; 2. Korinther 5, 10
English Standard Version 2001:From the fruit of his mouth a man is satisfied with good, and the work of a man's hand comes back to him.
King James Version 1611:A man shall be satisfied with good by the fruit of [his] mouth: and the recompence of a man's hands shall be rendered unto him.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 14: der Frucht seines Mundes. Gemeint ist die Macht der Worte; der Lohn weiser Worte kommt dem körperlicher Arbeit gleich (vgl. 10, 11; 15, 4; 18, 4).




Predigten über Sprüche 12, 14
Sermon-Online