1. Johannes 1, 1

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 1, Vers: 1

2. Petrus 3, 18
1. Johannes 1, 2

Luther 1984 1. Johannes 1, 1:WAS -a-von Anfang an war, was wir gehört haben, was wir -b-gesehen haben mit unsern Augen, was wir betrachtet haben und unsre Hände betastet haben, vom Wort des -c-Lebens - -a) Johannes 1, 1. b) Johannes 1, 14. c) Johannes 1, 4.
Menge 1926 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang an da war-1-, was wir gehört, was wir mit unsern (eigenen) Augen gesehen, was wir beschaut und unsere Hände betastet haben, (nämlich) vom Wort des Lebens-2-, - -1) = gewesen ist. 2) d.h. nämlich alles das, was sich auf das Wort des Lebens bezieht (vgl.. Johannes 1, 1).
Revidierte Elberfelder 1985 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang an war-a-, was wir gehört, was wir mit unseren Augen gesehen-b-, was wir angeschaut und unsere Hände betastet haben vom Wort des Lebens-1c- -1) o: im Hinblick auf das Wort des Lebens. a) 1. Johannes 2, 24. b) Lukas 1, 2; 24, 39; Apostelgeschichte 4, 20; 2. Petrus 1, 16. c) Johannes 1, 1.4.
Schlachter 1952 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang war, was wir gehört, was wir mit unsren Augen gesehen haben, was wir beschaut und was unsre Hände betastet haben, vom Wort des Lebens -
Zürcher 1931 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang an war, was wir gehört, was wir mit unsern Augen gesehen, was wir geschaut und was unsre Hände betastet haben in bezug auf das Wort des Lebens - -Johannes 1, 1.14.
Luther 1545 1. Johannes 1, 1:Das da von Anfang war, das wir gehöret haben, das wir gesehen haben mit unsern Augen, das wir beschauet haben, und unsere Hände betastet haben, vom Wort des Lebens
Albrecht 1912 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang-1- war, was wir gehört und mit Augen gesehn, was wir geschaut und mit Händen betastet haben*, das berichten wir von dem Worte des Lebens-2-. -1) also schon vor Erschaffung der Welt, d.h. von Ewigkeit her (vgl.. Johannes 1, 1). 2) der Sohn, das Wort Gottes, hat das Leben in sich (Johannes 1, 4) und teilt es auch andern mit.++
Luther 1912 1. Johannes 1, 1:DAS da -a-von Anfang war, das wir gehört haben, das wir gesehen haben mit unsern Augen, das wir beschaut haben und unsre Hände betastet haben, vom Wort des Lebens - -a) Johannes 1, 1.14.
Meister 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang-a- an war, was wir gehört haben, was wir gesehen-b- haben mit unsern Augen, was wir betrachtet haben und unsre Hände betastet-c- haben, von dem Worte des Lebens; -a) Johannes 1, 1; 1. Johannes 2, 13. b) Johannes 1, 14; 2. Petrus 1, 16; 1. Johannes 4, 14. c) Lukas 24, 39;. Johannes 20, 27.
Menge 1926 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang an da war-1-, was wir gehört, was wir mit unsern (eigenen) Augen gesehen, was wir beschaut und unsere Hände betastet haben, (nämlich) vom Wort des Lebens-2-, - -1) = gewesen ist. 2) d.h. nämlich alles das, was sich auf das Wort des Lebens bezieht (vgl.. Johannes 1, 1).
Nicht revidierte Elberfelder 1905 1. Johannes 1, 1:Was von Anfang war, was wir gehört, was wir mit unseren Augen gesehen, was wir angeschaut und unsere Hände betastet haben, betreffend das Wort des Lebens;
Revidierte Elberfelder 1985-1991 1. Johannes 1, 1:WAS von Anfang an war-a-, was wir -idpf-gehört, was wir mit unseren Augen -idpf-gesehen-b-, was wir -a-angeschaut und unsere Hände -a-betastet haben vom Wort des Lebens-1c- -1) o: im Hinblick auf das Wort des Lebens. a) 1. Johannes 2, 24. b) Lukas 1, 2; 24, 39; Apostelgeschichte 4, 20; 2. Petrus 1, 16. c) Johannes 1, 1.4.
Schlachter 1998 1. Johannes 1, 1:Was von Anfang war, was wir gehört, was wir mit unseren Augen gesehen haben, was wir angeschaut und was unsere Hände betastet haben, vom Wort des Lebens-1- - -1) o: betreffend das Wort des Lebens (gr. -+logos tes zoes-).++
Interlinear 1979 1. Johannes 1, 1:Was war von Anfang an, was wir gehört haben, was wir gesehen haben mit unseren Augen, was wir betrachtet haben und unsere Hände betastet haben, betreffend das Wort des Lebens
NeÜ 2016 1. Johannes 1, 1:Die Gewissheit des ewigen Lebens: f)Um das Jahr 90 herum schrieb Johannes seine drei Briefe, vermutlich von Ephesus aus. Bei den Empfängern handelte es sich wahrscheinlich um Christen in der römischen Provinz Asia. Vermutlich sind es dieselben Empfänger, die auch die Offenbarung erhielten. Anlass seines Schreibens war die mangelnde Heilsgewissheit bei den Gläubigen und das Eindringen von Irrlehren in den Gemeinden. f)Wie Gläubige zur Heilsgewissheit finden und echte Gemeinschaft miteinander haben können. Das Leben Es war von Anfang an da; wir haben es gehört und mit eigenen Augen gesehen; wir haben es angeschaut und mit unseren Händen berührt: das Wort des Lebens.
Jantzen/Jettel 2016 1. Johannes 1, 1:Das, was von a)Anfang war, das, was wir gehört haben, das, was wir mit unseren b)Augen gesehen haben, das, was wir anschauten und unsere c)Hände betasteten, – es betrifft das Wort des Lebens,
a) 1. Johannes 2, 13; Johannes 1, 1; 1, 4; 1, 14; Micha 5, 1
b) 1. Johannes 4, 14; Apostelgeschichte 1, 3; 2. Petrus 1, 16
c) Lukas 24, 39; Johannes 20, 27