Römer 12, 6

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 12, Vers: 6

Römer 12, 5
Römer 12, 7

Luther 1984:und -a-haben verschiedene Gaben nach der Gnade, die uns gegeben ist. Ist jemand prophetische Rede gegeben, so übe er sie dem Glauben gemäß. -a) 1. Korinther 4, 7; 12, 4; 1. Petrus 4, 10.
Menge 1949 (V1):doch so, daß wir Gnadengaben besitzen, die nach der uns verliehenen Gnade verschieden sind. Wer also die Gabe prophetischer Rede-1- besitzt, bleibe in Übereinstimmung mit dem Maß des Glaubens; -1) w: Prophetie = Weissagung; gemeint ist die Gabe, unter der Leitung des göttlichen Geistes sei's für die Zukunft sei's für die Gegenwart besondere Weisungen zu geben.
Revidierte Elberfelder 1985:Da wir aber verschiedene Gnadengaben-1- haben-a- nach der uns verliehenen Gnade, (so laßt sie uns gebrauchen): es sei Weissagung, nach dem Maß-2- des Glaubens; -1) vgl. Anm. zu Römer 1, 11. 2) w: nach der Analogie. a) 1. Korinther 12, 4-31; Epheser 4, 7.11; 1. Petrus 4, 10.
Schlachter 1952:Wenn wir aber auch verschiedene Gaben haben nach der uns verliehenen Gnade, zum Beispiel Weissagung, so stimmen sie doch mit dem Glauben überein!
Zürcher 1931:Da wir aber je nach der uns verliehenen Gnade verschiedene Gnadengaben besitzen, sei es die Gabe der Rede aus Eingebung, so werde sie gebraucht nach Massgabe des Glaubens; -1. Korinther 12, 4; 14, 1.
Luther 1545:Und haben mancherlei Gaben nach der Gnade, die uns gegeben ist.Hat jemand Weissagung, so sei sie dem Glauben ähnlich.
Albrecht 1912:Nach dem Maß der uns geschenkten Gnade haben wir auch verschiedne Gnadengaben. 7. Wer Weissagung hat, der übe sie nach der Richtschnur des Glaubens aus!
Luther 1912:und haben mancherlei Gaben nach der Gnade, die uns gegeben ist. 7. Hat jemand Weissagung, so sei sie dem Glauben gemäß. -1. Korinther 12, 4; 1. Petrus 4, 10.
Meister:Gnadengaben aber, die wir haben nach der Gnade-a-, die uns gegeben ist, sind verschieden-b-: entweder Weissagung, gemäß der Übereinstimmung des Glaubens; -a) 1. Korinther 12, 4; 1. Petrus 4, 10.11. b) V. 3; 1. Korinther 12, 10.28; 13, 2; 14, 1.6.29.31.
Menge 1949 (V2):doch so, daß wir Gnadengaben besitzen, die nach der uns verliehenen Gnade verschieden sind. Wer also die Gabe prophetischer Rede-1-* besitzt, bleibe in Übereinstimmung mit dem Maß des Glaubens; -1) w: Prophetie = Weissagung.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Da wir aber verschiedene Gnadengaben haben, nach der uns verliehenen Gnade: es sei Weissagung, (so laßt uns weissagen) nach dem Maße des Glaubens;
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Da wir aber verschiedene Gnadengaben-1- haben-a- nach der uns (Partizip Aorist Passiv)gegebenen Gnade, (so laßt sie uns gebrauchen): es sei Weissagung, in der Entsprechung-2- zum Glauben; -1) vergleiche Anmerkung(en) zu Römer 1, 11. 2)wörtlich: nach der Analogie. a) 1. Korinther 12, 4-31; Epheser 4, 7.11; 1. Petrus 4, 10.
Schlachter 1998:Und wir haben verschiedene Gnadengaben gemäß der uns verliehenen Gnade; handelt es sich um Weissagung-1-, (so geschehe sie) in Übereinstimmung mit dem Glauben-2-; -1) o: prophetische Rede. 2) o: dem Glauben entsprechend, nach dem Maß des Glaubens; «Glauben» kann hier auch das Glaubensgut der NT-Offenbarung bed. (vgl. Judas 3).++
Interlinear 1979:Habend aber Gnadengaben gemäß der Gnade gegebenen uns verschiedene, sei es prophetische Rede gemäß dem richtigen Verhältnis zum Glauben,
NeÜ 2016:Wir haben ganz verschiedene Gaben, so wie Gott sie uns in seiner Gnade gegeben hat. Der eine hat die Gabe, Worte Gottes weiterzugeben. Er soll das in Übereinstimmung mit dem Glauben tun!
Jantzen/Jettel 2016:und haben Gnadengaben, verschieden nach der uns gegebenen Gnade: wenn Weissagen, [so habe man die gesunde Haltung] 1) gemäß dem entsprechenden Verhältnis des Vertrauens 2), a)
a) 1. Korinther 12, 4
1) Vgl. V. 3. Die V. 1-8 sind EIN Satz.
2) o.: Glaubens
English Standard Version 2001:Having gifts that differ according to the grace given to us, let us use them: if prophecy, in proportion to our faith;
King James Version 1611:Having then gifts differing according to the grace that is given to us, whether prophecy, [let us prophesy] according to the proportion of faith;