Jesaja 28, 16

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 28, Vers: 16

Jesaja 28, 15
Jesaja 28, 17

Luther 1984:Darum spricht Gott der HERR: Siehe, ich lege in Zion einen Grundstein, einen bewährten Stein, einen kostbaren -a-Eckstein, der fest gegründet ist. -b-Wer glaubt, der flieht nicht.-1- -1) in der grÜs. heißt es: «Wer glaubt, der wird nicht zuschanden» (vgl. Römer 9, 33; 10, 11; 1. Petrus 2, 6). a) Psalm 118, 22; Epheser 2, 20. b) Jesaja 7, 9.
Menge 1949 (V1):darum hat Gott der HErr so gesprochen: «Wisset wohl! ich bin's der in Zion einen Grundstein legt, einen erprobten Stein-1-, einen kostbaren Eckstein, der felsenfest gegründet ist. ,Wer da glaubt-2-, wird nicht zuschanden.'-3- -1) o: einen Stein zur Erprobung. 2) o: vertraut. 3) aL: wird (o: soll) nicht weichen; - o: wird nicht zu flüchten brauchen, d.h. nicht zu der nach Assyrien wandernden Schar der Verbannten gehören.
Revidierte Elberfelder 1985:Darum, so spricht der Herr, HERR: Siehe, ich lege in Zion einen Grundstein, einen bewährten Stein-1-, einen kostbaren Eckstein, felsenfest gegründet-2a-. Wer glaubt-3-, wird nicht (ängstlich) eilen-4b-. -1) w: einen Bewährungsstein; o: einen Prüfstein. - Das hebrW. kann auch bed: «Schiefergneisstein», d.i. ein bes. harter Stein. 2) w: der Grundsteinlegung, (ja,) Grundsteinlegung. 3) zwei grHs. lesen: Wer an ihn glaubt. 4) o: davoneilen; o: fliehen; LXX: wird nicht zuschanden. a) Psalm 118, 22; Daniel 2, 45; Sacharja 3, 9; 10, 4; Matthäus 21, 42; 1. Korinther 3, 11. b) 2. Chronik 20, 20; Römer 9, 33; 1. Petrus 2, 6.
Schlachter 1952:darum spricht Gott-1-, der HERR, also: Siehe, ich lege in Zion einen Stein, einen bewährten Stein, einen köstlichen Eckstein, der wohlgegründet ist; wer traut, der flieht nicht! -1) w: der Herr.++
Zürcher 1931:Darum spricht Gott, der Herr: Siehe, ich lege in Zion einen Stein, einen bewährten Stein, einen kostbaren, grundlegenden Eckstein. Wer glaubt, wird nicht zuschanden. -Jesaja 7, 9.
Buber-Rosenzweig 1929:Darum hat ER, mein Herr, so gesprochen: Wohlan, ich gründe in Zion einen Stein, Stein der Erprobtheit, köstlichen Eckblock gründiger Gründung, - wer vertraut, wird nichts beschleunigen wollen:
Tur-Sinai 1954:Darum spricht so Gott, Herr: Sieh an, ich gründe einen Stein in Zijon / den Stein zum Wachtturm / den Eckblock, wuchtend / grundgegründet; / du, der da glaubt, wills nicht beeilen!
Luther 1545:Darum spricht der Herr HERR: Siehe, ich lege in Zion einen Grundstein, einen bewährten Stein, einen köstlichen Eckstein, der wohl gegründet ist. Wer glaubet, der fleucht nicht.
NeÜ 2016:Darum spricht der Herr Jahwe: Seht her, ich habe auf dem Zionsberg ein festes Fundament gelegt: / ein erprobter Block, ein kostbarer Eckstein, ein felsenfester Grund. / Wer ihm vertraut, hält ebenso stand (Wird im Neuen Testament von Paulus zusammen mit Jesaja 8, 14 zitiert: Römer 9, 33, und allein von Paulus in Römer 10, 11 und von Petrus in 1. Petrus 2, 6.).
Jantzen/Jettel 2016:Darum, so sagt mein Herr, JAHWEH: „Siehe, ich gründe einen Stein in Zijon, einen bewährten Stein, einen kostbaren Eckstein, aufs Festeste gegründet; wer glaubt, wird nicht ängstlich eilen. a)
a) Psalm 118, 22; Matthäus 21, 42; Apostelgeschichte 4, 11; 1. Korinther 3, 11; 1. Petrus 2, 6
English Standard Version 2001:therefore thus says the Lord GOD, Behold, I am the one who has laid as a foundation in Zion, a stone, a tested stone, a precious cornerstone, of a sure foundation: 'Whoever believes will not be in haste.'
King James Version 1611:Therefore thus saith the Lord GOD, Behold, I lay in Zion for a foundation a stone, a tried stone, a precious corner [stone], a sure foundation: he that believeth shall not make haste.