Jakobus 5, 20

Der Brief des Jakobus (Jakobusbrief)

Kapitel: 5, Vers: 20

Jakobus 5, 19
1. Petrus 1, 1

Luther 1984:der soll wissen: -a-wer den Sünder bekehrt hat von seinem Irrweg, der wird seine Seele vom Tode erretten und wird -b-bedecken die Menge der Sünden. -a) Psalm 51, 15. b) Sprüche 10, 12; 1. Petrus 4, 8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):so soll er wissen-1-: Wer einen Sünder von seinem Irrweg bekehrt, der wird damit seine Seele-2- vom Tode retten und eine Menge von Sünden bedecken-a-. -1) aL: so wisset. 2) gemeint ist wohl die Seele des Sünders. a) vgl. Sprüche 10, 12; Jesaja 55, 7.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:so wißt, daß der, welcher einen Sünder von der Verirrung seines Weges zurückführt, dessen Seele vom Tode erretten-a- und eine Menge von Sünden bedecken wird-b-. -a) Sprüche 11, 30; Judas 23. b) 1. Petrus 4, 8.
Schlachter 1952:so soll er wissen: wer einen Sünder von seinem Irrweg bekehrt, der wird seine Seele vom Tode retten und eine Menge Sünden zudecken.
Zürcher 1931:der wisse: Wer einen Sünder von seinem Irrweg bekehrt, der wird seine (eigne) Seele vom Tode retten und eine Menge von Sünden zudecken. -Matthäus 18, 15; Psalm 51, 15; Sprüche 10, 12; 1. Petrus 4, 8.
Luther 1912:der soll wissen, daß, wer a) den Sünder bekehrt hat von dem Irrtum seines Weges, der hat einer Seele vom Tode geholfen und wird b) bedecken die Menge der Sünden. - a) Psalm 51, 15. b) Sprüche 10, 12; 1. Petrus 4, 8.
Luther 1545 (Original):Der sol wissen, das, wer den sünder bekeret hat von dem jrthum seines weges, der hat einer Seele vom Tode geholffen, Vnd wird bedecken die menge der sünden.
Luther 1545 (hochdeutsch):der soll wissen, daß, wer den Sünder bekehret hat von dem Irrtum seines Weges, der hat einer Seele vom Tode geholfen und wird bedecken die Menge der Sünden.
Neue Genfer Übersetzung 2011:soll er wissen: Wer einen Sünder von seinem Irrweg zurückholt, wird dessen Seele vor dem Tod retten und bewirken, dass diesem Menschen die vielen Sünden, die er begangen hat, vergeben werden.
Albrecht 1912/1988:so wisset: Wer einen Sünder von seinem Irrwege zurückbringt, der rettet des Sünders Seele vom Tode und gewinnt ihm Vergebung für viele Sünden-a-. -a) vgl. Sprüche 10, 12.
Luther 1912 (Hexapla 1989):der soll wissen, daß, wer -a-den Sünder bekehrt hat von dem Irrtum seines Weges, der hat einer Seele vom Tode geholfen und wird -b-bedecken die Menge der Sünden. -a) Psalm 51, 15. b) Sprüche 10, 12; 1. Petrus 4, 8.
Meister:so erkenne er, daß der, wer einen Sünder bekehrt hat von dem Irrtum seines Weges, seine Seele von dem Tode errettet-a- hat, und er wird bedecken-b- eine Menge von Sünden! Amen! -a) Römer 11, 14; 1. Korinther 9, 22; 1. Timotheus 4, 16. b) Sprüche 10, 12; 1. Petrus 4, 8.
Menge 1949 (Hexapla 1997):so soll er wissen-1-: Wer einen Sünder von seinem Irrweg bekehrt, der wird damit seine Seele-2- vom Tode retten und eine Menge von Sünden bedecken-a-. -1) aL: so wisset. 2) gemeint ist wohl die Seele des Sünders. a) vgl. Sprüche 10, 12; Jesaja 55, 7.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:so wisse er, daß der, welcher einen Sünder von der Verirrung seines Weges zurückführt, eine Seele vom Tode erretten und eine Menge von Sünden bedecken wird.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:so wißt, daß der, welcher einen Sünder von der Verirrung seines Weges zurückführt, dessen Seele vom Tode erretten-a- und eine Menge von Sünden bedecken wird-b-. -a) Sprüche 11, 30; Judas 23. b) 1. Petrus 4, 8.
Schlachter 1998:so soll er wissen: Wer einen Sünder von seinem Irrweg zur Umkehr führt, der wird eine Seele vom Tod erretten und eine Menge Sünden zudecken.
Interlinear 1979:soll er wissen, daß der zur Umkehr gebracht Habende einen Sünder aus Irrtum seines Weges retten wird dessen Seele vom Tod und zudecken wird eine Menge von Sünden.
NeÜ 2021:dann wisst: Wer einen Sünder von seinem Irrweg zurückführt, rettet ein Leben vom Tod und bedeckt eine Menge von Sünden.
Jantzen/Jettel 2016:nehme er zur Kenntnis, dass der, der einen Sünder von seinem Irrweg zur Umkehr brachte, eine Seele vom a)Tode b)retten und eine Menge Sünden c)bedecken wird.
a) Römer 8, 13
b) 2. Timotheus 2, 25
c) 1. Petrus 4, 8*; Psalm 85, 3
English Standard Version 2001:let him know that whoever brings back a sinner from his wandering will save his soul from death and will cover a multitude of sins.
King James Version 1611:Let him know, that he which converteth the sinner from the error of his way shall save a soul from death, and shall hide a multitude of sins.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 20: Sünder. Vgl. 4, 8. Mit diesem Wort werden die nicht Wiedergeborenen bezeichnet (vgl. Sprüche 11, 31; 13, 6.22; Matthäus 9, 13; Lukas 7, 37.39; 15, 7.10; 18, 13; Römer 5, 8; 1. Timotheus 1, 9.15; 1. Petrus 4, 18). Jakobus denkt hier nicht an sündigende, aber wahre Gläubige, sondern an diejenigen, die einen toten Glauben haben (vgl. 2, 14-26). seinem Irrweg. Wer lehrmäßig abirrt (V. 19), wird auch eine falsche Lebensweise an den Tag legen und nicht nach biblischen Prinzipien leben. eine Seele vom Tod erretten. Wenn ein Mensch von der Wahrheit abirrt, bringt er seine Seele in Gefahr. Hier geht es nicht um körperlichen Tod, sondern um den ewigen Tod, die ewige Trennung von Gott und die ewige Bestrafung in der Hölle (vgl. Jesaja 66, 24; Daniel 12, 2; Matthäus 13, 40.42.50; 25, 41.46; Markus 9, 43-49; 2. Thessalonicher 1, 8.9; Römer 6, 23; Offenbarung 20, 11-15; 21, 8). Wenn Christen wissen, wie viel auf den Spiel steht, sollte sie das motivieren, solche Menschen mit allen Mitteln zur Umkehr zu bewegen. eine Menge Sünden zudecken. S. Psalm 5, 11. Da auch nur eine einzige Sünde ausreicht, um einen Menschen zur Hölle zu verurteilen, betont Jakobus mit dem Begriff den hoffnungslosen Zustand des verlorenen, nicht wiedergeborenen Sünders. Die frohe Botschaft des Evangeliums besagt, dass Gottes vergebende Gnade (die größer ist als jede Sünde; Römer 5, 20) allen zur Verfügung steht, die sich von ihren Sünden wegwenden und Glauben an den Herrn Jesus Christus ausüben (Epheser 2, 8.9).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jakobus 5, 20
Sermon-Online