1. Samuel 2, 25

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 2, Vers: 25

1. Samuel 2, 24
1. Samuel 2, 26

Luther 1984:Wenn jemand -a-gegen einen Menschen sündigt, so kann es Gott entscheiden. Wenn aber jemand gegen den HERRN sündigt, wer soll es dann für ihn entscheiden? Aber sie gehorchten der Stimme ihres Vaters nicht; denn der HERR war willens, sie zu töten. -a) Hiob 16, 20.21.
Menge 1949 (V1):Wenn sich ein Mensch gegen einen Menschen vergeht, so entscheidet die Gottheit als Richter über ihn; wenn sich aber ein Mensch gegen den HErrn vergeht, wer könnte da als Vermittler-1- für ihn eintreten?» Doch sie hörten nicht auf die Mahnungen ihres Vaters, denn der HErr hatte ihren Tod beschlossen. - -1) o: Verteidiger.
Revidierte Elberfelder 1985:Wenn jemand gegen einen Menschen sündigt, so entscheidet Gott über ihn-a-; wenn aber jemand gegen den HERRN sündigt, wer wird (dann) für ihn eintreten-b-? Aber sie hörten nicht auf die Stimme ihres Vaters, denn der HERR war entschlossen, sie zu töten-1c-. -1) w: wollte sie töten. a) 5. Mose 1, 17; 1. Könige 8, 31.32. b) Hiob 9, 33. c) 1. Mose 38, 7.10; Josua 11, 20; 2. Chronik 10, 15; Sprüche 13, 1.
Schlachter 1952:Wenn jemand wider einen Menschen sündigt, so wird Gott Schiedsrichter sein; wenn aber jemand wider den HERRN sündigt, wer will sich für ihn ins Mittel legen? Aber sie folgten der Stimme ihres Vaters nicht; denn der HERR wollte sie töten.
Zürcher 1931:Sündigt Mensch wider Mensch, so ist die Gottheit Schiedsrichter; wenn aber ein Mensch wider den Herrn sündigt, wer wollte da für ihn Schiedsrichter sein? Doch sie hörten nicht auf ihren Vater; denn der Herr hatte beschlossen, sie zu töten.
Buber-Rosenzweig 1929:Sündigt ein Mensch gegen einen Menschen, mitteln die Gottrichter, sündigt aber ein Mensch gegen IHN, wer könnte sich für ihn ins Mittel schlagen?! Doch sie hörten nicht auf die Stimme ihres Vaters, denn ER hatte schon bestimmt, sie zu töten.
Tur-Sinai 1954:Wenn ein Mann gegen den andern sündigt, so kann Gottheit ihn schützen, wenn aber gegen den Ewigen ein Mann sündigt, wer sollte da für ihn Schutz erwirken?» Sie hörten aber nicht auf die Stimme ihres Vaters; denn der Ewige wollte sie töten.
Luther 1545:Wenn jemand wider einen Menschen sündiget, so kann's der Richter schlichten. Wenn aber jemand wider den HERRN sündiget, wer kann für ihn bitten? Aber sie gehorchten ihres Vaters Stimme nicht, denn der HERR hatte Willen, sie zu töten.
NeÜ 2016:Wenn jemand gegen einen Menschen sündigt, wird Gott über ihn entscheiden. Wenn aber jemand gegen Jahwe sündigt, wer soll dann noch für ihn eintreten? Doch sie hörten nicht auf ihren Vater, denn Jahwe war entschlossen, sie zu töten.
Jantzen/Jettel 2016:Wenn ein Mensch gegen einen Menschen sündigt, so entscheidet Gott über ihn; wenn aber ein Mensch gegen JAHWEH sündigt, wer wird für ihn bitten? Aber sie hörten nicht auf die Stimme ihres Vaters, denn JAHWEH war willens, sie zu töten. a)
a) Schiedsr . 5. Mose 1, 17; 1. Könige 8, 31 .32; Fürsprecher 1. Johannes 2, 1; Stimme 4. Mose 14, 22; 5. Mose 28, 15; Psalm 95, 8
English Standard Version 2001:If someone sins against a man, God will mediate for him, but if someone sins against the LORD, who can intercede for him? But they would not listen to the voice of their father, for it was the will of the LORD to put them to death.
King James Version 1611:If one man sin against another, the judge shall judge him: but if a man sin against the LORD, who shall intreat for him? Notwithstanding they hearkened not unto the voice of their father, because the LORD would slay them.