1. Könige 9, 3

Das erste Buch der Könige

Kapitel: 9, Vers: 3

1. Könige 9, 2
1. Könige 9, 4

Luther 1984 1. Könige 9, 3:Und der HERR sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet und Flehen gehört, das du vor mich gebracht hast, und habe dies Haus geheiligt, das du gebaut hast, daß ich -a-meinen Namen dort wohnen lasse ewiglich, und meine Augen und mein Herz sollen da sein allezeit. -a) 1. Könige 8, 29.
Menge 1926 1. Könige 9, 3:und der HErr sagte zu ihm: «Ich habe dein Gebet und dein Flehen gehört, das du an mich gerichtet hast. Ich habe diesen Tempel, den du erbaut hast, dazu geweiht, meinen Namen für alle Zeiten daran haften-1- zu lassen, und meine Augen und mein Herz sollen immerdar dort zugegen sein. -1) o: dort wohnen.
Revidierte Elberfelder 1985 1. Könige 9, 3:Und der HERR sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet und dein Flehen gehört-a-, das du vor mir gefleht hast. Ich habe dieses Haus, das du gebaut hast, geheiligt-b-, um meinen Namen dort niederzulegen-c- für ewig; und meine Augen und mein Herz sollen allezeit dort (gegenwärtig) sein-d-. -a) 2. Könige 20, 5; Psalm 65, 3; 66, 19.20; 116, 1; Apostelgeschichte 10, 31. b) 2. Mose 29, 44. c) 1. Könige 8, 29; Psalm 132, 14; Jeremia 7, 10;. Johannes 4, 20. d) 5. Mose 11, 12.
Schlachter 1952 1. Könige 9, 3:Und der HERR sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet und dein Flehen erhört, das du vor mir gebetet hast. Ich habe dieses Haus geheiligt, welches du gebaut hast, daß ich meinen Namen daselbst wohnen lasse ewiglich, und meine Augen und mein Herz sollen daselbst sein allezeit.
Zürcher 1931 1. Könige 9, 3:Und der Herr sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet erhört und das Flehen, mit dem du mir genaht bist. Ich habe dieses Haus, das du gebaut hast, zu meinem Heiligtum gemacht, dass ich meinen Namen darin wohnen lasse immerdar, und meine Augen und mein Herz sollen daselbst sein allezeit. -1. Könige 8, 29.
Buber-Rosenzweig 1929 1. Könige 9, 3:ER sprach zu ihm: Erhört habe ich dein Beten und dein Flehen, womit du vor meinem Antlitz Gunst erfleht hast, geheiligt habe ich dieses Haus, das du bautest, meinen Namen dort einzusetzen auf Weltzeit, meine Augen und mein Herz sollen dort alle Tage sein.
Tur-Sinai 1954 1. Könige 9, 3:Und der Ewige sprach zu ihm: «Gehört habe ich dein Gebet und dein Flehen, das du an mich gerichtet hast. Ich heilige dieses Haus, das du gebaut hast, meinen Namen dort hinzusetzen für ewig, daß meine Augen und mein Herz dort seien alle Tage.
Luther 1545 1. Könige 9, 3:Und der HERR sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet und Flehen gehöret, das du vor mir geflehet hast, und habe dies Haus geheiliget, das du gebauet hast, daß ich meinen Namen daselbst hinsetze ewiglich, und meine Augen und mein Herz sollen da sein allewege.
NeÜ 2016 1. Könige 9, 3:Jahwe sagte zu ihm:Ich habe dein Gebet und dein Flehen zu mir erhört und habe dieses Haus, das du gebaut hast, für mich ausgesondert. Ich werde meinen Namen für immer mit diesem Haus verbinden. Meine Augen und mein Herz werden immer dort sein.
Jantzen/Jettel 2016 1. Könige 9, 3:Und JAHWEH sagte zu ihm: „Ich habe dein Gebet und dein Flehen gehört, das du vor mir gefleht hast; ich habe dieses Haus, das du gebaut hast, geheiligt, um meinen Namen dahin zu setzen in Ewigkeit. Und meine Augen und mein Herz sollen dort sein alle Tage. a)
a) erhört 2. Könige 20, 5; Psalm 66, 19 .20; Daniel 9, 23; Apostelgeschichte 10, 31; geheiligt 1. Könige 8, 29; 2. Mose 29, 44; Augen 5. Mose 11, 12; 2. Chronik 16, 9; Psalm 132, 14